Dr. Dre

Die Midlife-Krise trifft viele Kerle ganz überraschend. Scheinbar lief bisher alles gut und plötzlich müssen sie mit Selbstzweifeln kämpfen, stellen ihr bisheriges Leben in Frage und werden sich aller Fehler, die sie zuvor gemacht haben, bewusst.

Genau das passiert offensichtlich zurzeit mit Royce da 5’9, der im Interview anfängt über seinen größten Fehler, den er je gemacht hat zu philosophieren. Für ihn ist dieser Fehler, die Enscheidung bei Tommy Boy Records zu signen und Dre’s Angebot auszuschlagen.

Er meint: „Damals traf ich die Entscheidung bei Tommy Boy Records zu signen, statt bei Dr. Dre. Es wäre der Wahrheit fern zu sagen, dass ich das bereue, wenn ich sehe, wo ich jetzt stehe, aber manchmal frage ich mich, wo ich wäre, wenn ich das getan hätte. Was für Musik wäre ich in der Lage zu produzieren. Er hat mir damals $250 000 angeboten und unbegrenzte Dre Beats. Und Tommy Boy haben mir einfach eine Million geboten.“

Tja, Royce, was vorbei ist, ist vorbei!

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Comments

comments