Kurdo: Twitter Beef mit der Polizei über angeblichen Platzverweis und eskalierter Autogrammstunde! - hiphopholic.de

Kurdo: Twitter Beef mit der Polizei über angeblichen Platzverweis und eskalierter Autogrammstunde!

Kurdo
Okay, ein neues Zeitalter der Gangsterrapper hat begonnen – Mit den Cops wird sich nicht mehr auf der Straße angelegt – ein echter Gangsterrapper trägt seinen Beef mit den Cops nun auf Twitter aus! – Nicht?

Kurdo hatte letztens eine Autogrammstunde gegeben, die ziemlich eskaliert ist, also musste die Polizei her und den Menschenauflauf von ca. 3000-5000 Leuten auflösen. Es gibt sogar einen detaillierten Polizeibericht, den ihr HIER nachlesen könnt.

Kurdo behauptet, die Polizei hätte ihm einen Platzverweis erteilt – Die haben aber wiederum auf Twitter bestätigt, dass Kurdo sich freiwillig dazu entschlossen habe den Platz zu räumen.

Das konnte der Rapper nicht auf sich sitzen lassen und ein Tweef ist ausgebrochen. Mit der Polizei, ernsthaft.

Jetzt ist die Frage, wessen Konter waren besser?

Polizei

Werbung

Comments

comments

About Author

Zur Werkzeugleiste springen