Respektlos zu Eminem: So zerstörte Stat Quo seine Karriere eigenhändig - hiphopholic.de

Respektlos zu Eminem: So zerstörte Stat Quo seine Karriere eigenhändig

Eminem © Aftermath Records

Eminem © Aftermath Records

Was ist der unvorteilhafteste Move der Rapgeschichte? Was denkst du? Diese Story könnte dir die Kandidatur dafür geben, aber lies dir das alles erst einmal durch:

Stat Quo ist nicht unbekannt. Der Rapper war bei Aftermath unter Vertrag, hat jedoch nie ein Album rausgebracht, obwohl es vollständig abgeschlossen war und eigentlich Release-fertig war. Was war der Grund?

Stat Quo war einfach nur übermütig. Er wollte das Album perfekt machen und hatte an allem etwas auszusetzen gehabt.

Eminem schrieb für einen seiner Tracks die Hook und wollte dass Stat diese aufzeichnet. Er fand die Hook nicht gut und hat das Eminem direkt ins Gesicht gesagt. Er sagte, „Ne, ich mag das nicht. Das ist kein Hit.“

Als Eminem auf seiner Meinung bestand, meinte Stat Quo zu ihm wortwörtlich: „Ich werde es rausballern, wenn du weiter an der Hook feilst[…] Gib mir eine Million Dollar und ich werde es auch so rausballern…“.

Daraufhin wurde Eminem rasend und Dr. Dre wurde ganz still und sagte zu Stat, „Du hast ihn sehr wütend gemacht“.

Stat Quo bereute seine Entscheidung: „Ich habe wirklich mit dem meistverkauften Rap-Künstler aller Zeiten darüber gestritten, was ein Hit sein soll. Was für ein Idiot ich doch war! […] Am nächsten Tag habe ich mich bei ihm mit Tränen in den Augen entschuldigt. Ich sah, wie meine Karriere den Bach runtergeht.“

Das Album ist nie erschienen.

Comments

comments

About Author

Der Admin, der etwas müde ist. Aber stets bemüht!