Aggro Berlin Mitbegründer Specter: „Deutsch-Rap war noch nie so cool wie jetzt“

Rooz traf sich zum Interview mit Aggro Berlin Mitbegründer Specter. Unter anderem sprachen die beiden über die Entwicklung des Deutsch-Raps und wie Specter diese bewerte.

Das Rapurgestein ist der Meinung, dass der deutsche HipHop auf seinem Höhepunkt sei: „Guck mal was der US-Rap für eine Geschichte hat. Die Frage ist, wie viel Qualität nachkommt, dann kann es noch wilder werden. Ich bin der Meinung, Deutsch-Rap war noch nie so cool wie jetzt.“

Vor allem die neue (alte) Musikrichtung des Traps hat es ihm besonders angetan: „Da sagen die Leute, die haben ein Problem damit. Die haben Probleme mit Trap, als wäre das der Untergang vom HipHop. Ich finde, das ist ein wunderbarer Neuanfang. Das erinnert mich extream an Anfang 80er. So nach in der Art, ‚wir machen das, was wir machen wollen und nicht das, was vorgeschrieben wird.'“

Zu unserer Zeit war das anders. Wir mussten uns die Frage stellen: Was können wir MTV überhaupt noch zumuten. Und heute kann man einfach Mucke machen. Das ist ein gutes Gefühl,“ erinnerte sich Specter noch an die alten Zeiten von Aggro Berlin zurück, als es noch kein Youtube gab.