Chris Brown drohen bis zu 4 Jahre Haft

0

Zwei Monate sind vergangen, seit Chris Brown Rihanna attackiert hat. Heute musste der 19 jährige Sänger vor Gericht und es wurde über sein scherwiegendes Verbrechen verhandelt.

Ein Sprecher des Bezirksstaatsanwaltes von Los Angeles sagte, dass Brown ein Urteil blüht, das von einer Strafe auf Bewährung bis zu vier Jahren Haft lauten kann. Welche Maßnahmen dem Sänger endgültig auferlegt werden, müssen jedoch die Richter entscheiden.

Brown’s Anwalt hat bis jetzt noch keinen Anruf von der Presse entgegengenommen.

Eine anonyme Quelle berichtete, dass sich Brown’s Anwalt mit dem Staatsanwalt zusammengesetzt hat, um einen Deal für Chris auszumachen. Außerdem behauptete die Quelle, dass Brown nicht für schuldig gesprochen werden soll.

Eine andere Quelle, die wiederum unbekannt ist und deren Aussagen nicht bestätigt wurden, meint, dass Rihanna sich auf ihre Heimatinsel Barbados zurück gezogen hat, da sie so weit weg wie möglich von den Verhandlungen sein will.

Ihre Anwesenheit wird vor Gericht nicht verlangt und deshalb wird sie wahrscheinlich auch nicht erscheinen. Sie hat sich jedoch zur kooperation bereit erklärt und wird, falls es nötig ist gegen Brown aussagen.

Jetzt werden erst einmal Beweise für Brown’s Schuldigkeit gesucht. Der wichtigste Beweis ist Rihanna’s Aussage, die sie bei der Polizei gemacht hat. Diese darf jedoch nur unter Rihanna’s Einverständnis benutzt werden.

Wir sind alle gespannt wie die Geschichte ausgeht und werden alle neuen News so schnell wie möglich posten.

Quellen

Leave A Reply