Busta Rhymes Gründe für seine Trennung von Aftermath

2

Zum ersten Mal nach der Trennung von seinem alten Label Afthermath spricht Busta Rhymes über seine Gründe:

Hmmm…. ich konnte nicht wirklich mit Dr. Dres Geduld umgehen. Ich respektiere Geduld, doch deine Umstände bestimmen, ob du dir diese Art von Geduld leisten kannst. Versteht ihr was ich meine? Seine Umstände sind anders als unsere, denn er surft seit einer sehr langen Zeit auf dieser astronomischen Erfolgswelle. Als Produzent kann Dre es sich leisten diesen Erfolg fortzuführen, ohne ständig als Künstler im Vordergrund zu stehen. Ihr kennt mich, meine Top-Priorität ist es, als Künstler an der Front zu stehen. Also am Ende des Tages, versucht Dr. Dre weiterhin das Perfekte zu perfektionieren. Denn so ist das mit ihm. Du sitzt drei, vier Jahre mit ihm rum, weil ihm nichts gut genug ist. Aber das war auch ein Segen, denn dadurch wurde „The Big Bang“ zu einer meiner unglaublichsten Alben!“

Jetzt ist der gute alte Busta bei „Motown/Universal“ unter Vertrag und wird weiterhin gute Musik produzieren. Er ist nicht der einzige, der das Weite gesucht hat, denn Künstler wie Eve haben das Label verlassen.

Dre ist eben ein Perfektionist, das muss man ihm lassen, weil ändern wird er sich nicht – wozu auch, er hat alles erreicht was man als Produzent nur erreichen kann!

(Quelle)

2 Kommentare

  1. Verständlich und daran ist deswegen auch nichts verwerfliches, dass der gewechselt hat. Hoffentlich kommt dann man wieder ein album.

Leave A Reply