Dr. Dre und Eminem haben der Welt schnell eines klar gemacht: Sie sind ein Duo, dass die Industrie dauerhaft mit Hits zuballern wird.

Nach dem Beginn der gemeinsamen Arbeit waren die Erfolge schnell zu sehen. In einem Interview erinnert sich Eminem an diese glorreiche Zeit.

Nebenher erzählt er die Story, wie eigentlich „My Name Is“ entstanden ist. Als die zwei Künstler sich zum ersten Mal getroffen haben, hat Eminem zu Dre gleich gemeint, dass er zu seinen größten Idolen gehört und großen Einfluss auf ihn geübt hat.

Der gute Doktor hingegen erinnert sich, dass ihm Eminem schrille Äußere ziemlich zugesagt hat.

READ  Kanye West und Will Smith arbeiten an einem gemeinsamen Song

Wie „My Name Is“  wirklich entstanden ist

Zum ersten Mal im Studio, ließ Dre Marshall zum Mic anlaufen und ließ den Beat laufen.

Etwa 3 Sekunden zog sich die Wartezeit, bis Eminem loslegte: „Hi! My name is…my name is…“. Dre sprang auf und sagte, „Yo! Halt! Der Shit ist heiß!“

Nicht schlecht für die erste Session, oder?

https://www.youtube.com/watch?v=L6NRHlXi3mU

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Comments

comments