Ex-G-Unit Mitglied über 50 Cent: „Ich hätte sie ihn töten lassen sollen“

0

G-Unit (Foto: © Interscope)

Wenn du an der Spitze stehst, oder dieser zumindest nahe kommst, so wirst du wahrscheinlich genauso viele Feinde, wie Freunde haben und manchmal sogar Freunde, die zu Feinden wurden. Genau so ein Fall ist Bang ‚Em Smurf im Falle von 50 Cent und G-Unit. Einst ein treuer Soldier von Fifty, heute sein wahrscheinlich heftigster Hater.

Im neuen Interview gibt er seinem Frust volle Freiheit:

„Der N*gga hat mir damals leid getan. Er hatte kein Geld. Er war pleite. Er hatte gar nichts. Alles was er hatte, waren zwei Ketten aus den anderen Deal, weil Columbia ihn rausgeschmissen hat und ihn mit dem Schmuck zurückließ. ‚Kümmer dich um nichts anderes‘, sagten sie, ‚du bist eine Steuerabschreibung‘ Der Kerl hat mir echt leid getan. Er hatte nichts. Er stand auf seinem letzten Bein. Ihr kennt mich, den guten N*gga, ich werde mich immer für jemanden einsetzen, der real ist und einen schlechten Lauf zur Zeit hat. Ich hätte den N*gga leiden lassen sollen. Ich hätte die Kollegen ihn töten lassen sollen.“

Immer noch so viel Groll bei Bang ‚Em Smurf. Armer Kerl!

 

Leave A Reply