blissneso

Das ist ein schwarzer Tag für alle Beteiligten. Leider wird die Gefahr, die von Schusswaffen ausgeht immer wieder unterschätzt und der Umgang mit diesen auf die leichte Schulter genommen.

Nun ereignete sich folgender Vorfall in Australien: Beim Videodreh der Rapgruppe Bliss n Eso soll geschossen werden. Es sind mehrere Waffen geladen und sollen kontrolliert entleert werden.

Allerdings verirrt sich eines der Projektile und trifft einen professionellen Stuntman in die Brust. Diese Verletzung hat der nicht einmal Dreißigjährige leider nicht überlebt.

Die Mitglieder von Bliss n Eso waren zu dem Zeitpunkt des Ereignisses nicht am Set. Sie haben bereits ihr Beileid über einige Posts ausgedrückt.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Comments

comments