Fünf Mal so viele Grammys: Kanye setzt sich neue Ziele

Kanye West

Im Vorfeld zu dem Release von „The Life of Pablo“ werden die Nachrichten über Kanye West kaum abreissen. Der Künstler macht kräftig Publicity, unter anderem, indem er wie ein Irrer twittert.

Manche Tweets zeigen seinen Größenwahn in aller Blüte und lassen daran zweifeln, dass er in diesen Tagen überhaupt etwas ernst meint. Wie zum Beispiel seine abgrundtiefe Verschuldung, oder die Investitionsanfragen an Mark Zuckerberg.

Diesmal meint Kanye: „Ich schuf Dark Fantasy und Watch the Throne in einem Jahr und wurde für keines nominiert … ich werde über 100 Grammys haben, bevor ich sterbe“.

Abgesehen davon, dass der Kerl verrückt scheinen will, bleibt die Tatsache, dass er bereits 21 Grammys hat und dadurch den 10 Platz unter den meistgekrönten Musikern mit Jay-Z teilt.

Gewinnt er noch einen, springt er auf Platz 6. Gewinnt er weitere 6, kommt er auf Platz 2 und wenn er 10 schafft, dann hat er die Spitze erobert.

Kann er genug Kreativität und Power aufbringen?