Hotstylz dissen Eminem auf „Rap Fraud“, weil er Passagen aus ihrer Single „Looking Boy“ geklaut haben soll

0

Hotstylz Zugegeben, wir haben von den Hotstylz noch nie gehört und uns ist sicherlich dadurch auch nichts entgangen, aber die drei Rapper haben es – wenn auch unverdient – in die News geschafft.

Die Hotstylz werfen Eminem vor, er hätte Passagen aus ihrer – bisher einzigen Single – Looking Boy (2007) für seinen „Rap God“ Track geklaut. Ohne sie vorher zu fragen, sich bei ihnen zu bedanken oder sie in den Credits aufzuführen.

Raydio G sagte gegenüber XXL-MAg: „Wir haben von Rap God Wind bekommen, als die Leute auf Twitter uns sagten, dass Eminem sich auf unseren Song beziehen würde. Erst dachten wir, aight, coll. Aber gleich danach, dachten wir, Fuck Eminem, weil er uns nicht kontaktiert hat. Er hat so viel von unserem Song genommen, er könnte uns vorher kontaktieren.“

Und weil die Hotstylz so gekränkt darüber sind, releasten sie einen Disstrack gegen den Shady Records Gründer:

Und hier zum Vergleich noch die beiden Tracks und die betroffenen Lyrics:

„Little gay-looking boy. So gay I can barely say it with a straight face-looking boy / You witnessing massacre like you watching a church gathering taking place-looking boy / ‚Oy vey, that boy’s gay,‘ that’s all they say looking-boy / You take a thumbs up, pat on the back, the way you go from your label every day-looking boy.“

Leave A Reply