Jay-Z ist begeistert vom gemeinsamen Konzert mit Kelly Clarkson

0

Es war schon beinahe unglaublich Jay-Z zusammen mit Kelly Clarkson und Third Eye Blind auf der Bühne zu sehen. Trotzdem hat es Jay geschafft uns noch mehr zu beeindrucken, indem er einen Blogpost veröffentlichte.

Jay-Z  erklärte zunächst, dass er kein Twitter benutze, aber es hingekriegt habe einen Post für RapRadar.com zu machen. In diesem Post ging es um seinen Auftritt am letzten Donnerstag an der Universität von Atlanta. Der Rapper sagte, dass er während dem Auftritt vor Aufregung hin und weg war. Außerdem konnte er aufgrund von technischen Problemen etwas sehr wichtiges nicht mehr sagen.

„Bei dem Auftritt waren so wohl Third Eye Blinde, als auch Kelly Clarkson mit am Start… Ich dachte, dass das der schrägste Auftritt werden würde, aber ich habe sehr schnell gemerkt, dass das genau das war, was ich mir schon immer vorgestellt hatte. Es gibt nicht sowas wie Schwarze oder Weiße Musik. Es gibt nur Gute und Schlechte Musik.“

Jay sagte, dass es cool sei verschiedene Sachen zu mögen, auch solche, mit denen man nicht täglich zu tun hat. Dies trifft seiner Meinung nach auch auf die ganze Welt zu und nicht nur auf die Musik.

„Wenn man Afroamerikaner ist, dann darf man auch einen jüdischen Freund haben.“ Dies zeigte er am Beispiel von seiner Freundschaft mit dem ehemaligen Boss von Def Jam und heutigen Chef von Warner Music CEO Lyor Cohen.

Jay-Z würde es sehr gefallen wenn es in Zukunft mehr von solchen Konzerten gäbe.

„Ich stelle das mal so in den leeren Raum“, bloggte Jay. „Das nächste Konzert wird eines mit Taylor Swift und Uncle Murda!“

Quellen

Leave A Reply