Körperverletzung: Chris Brown nach Konzert verhaftet!

Chris Brown ist bei weitem kein Kind von Traurigkeit. Der Rapper und RnB-Sänger wurde in der Vergangenheit bereits wegen Körperverletzung, Angriff mit einer tödlichen Waffe und Fahrerflucht angezeigt. Wegen der Prügel-Attacke auf seine Ex-Freundin Rihanna, die sich im Jahr 2009 ereignete, erhielt der Skandalmusiker eine Bewährungsstrafe und musste zudem an 180 Tagen gemeinnützige Arbeit verrichten. Rihanna wurde bei dem Angriff so schlimm zugerichtet, dass sie ihren Auftritt bei den Grammys absagen musste. Im Jahr 2016 behauptete eine Frau, Brown habe ihr eine Pistole an den Kopf gehalten, woraufhin er verhaftet wurde.

Festnahme nach Auftritt in Florida

Nun lag erneut ein Haftbefehl wegen Körperverletzung vor. Dieser wurde nach einem Konzert im Bundesstaat Florida vollstreckt. Chris Brown wird beschuldigt, im April 2017 einen Fotografen angegriffen zu haben. Gegen eine Kaution in Höhe von 2000 Dollar, was etwa 1700 Euro entspricht, kam der Musiker vorerst auf freien Fuß.

Was haltet ihr von Chris Brown? Teilt uns eure Meinung mit!

LIES AUCH:
Das sind die Besten Rapper Aller Zeiten [Die Große Liste]

LIES AUCH:
Dr. Dre: Der aggressive Aufstieg des Rap-Titanen in 30 fantastischen Fakten