Mordanschlag auf Lil Wayne: Wird der Fall nun 3 Jahre nach der Tat neu aufgerollt?

Erinnert ihr euch noch an den Anschlag auf Lil Waynes Tourbus im Jahr 2015: Der Schütze, Jimmy Carlton Winfrey, hatte die Absicht, den Rapstar zu töten. Man munkelte noch lange nach dem missglückten Anschlag, dass Birdman seine Finger im Spiel hatte.

Ende 2015 gestand Jimmy Winfrey die Tat und wurde vom Richter in sechs Anklagepunkten schuldig gesprochen und zu 10 Jahren Haft verurteilt. Doch Winfrey ging in Berufung: Er behauptete mithilfe seines Anwalts, dass der Richter befangen sei und forderte eine Neuaufnahme des Falls.

Einen kleinen Sieg konnte er einfahren: Noch in diesem Monat darf der Schütze vor den Obersten Gerichtshof treten, wo er noch einmal die Gelegenheit bekommt, sich vor den Richtern zu verantworten.