Mutmaßlicher Schütze im Fall vom versuchten Mordanschlag auf Lil Wayne: „Das ist doch nicht Tupac gegen Biggie!“

Lil Wayne Der mutmaßliche Attentäter im Fall vom versuchten Mordanschlag auf Lil Wayne wurde vor einigen Wochen gefasst. Und so sieht nun seine Verteidigung aus!

Wie TMZ berichtet, ließ Jimmy Winfrey, so der Name des angeblichen Schützen, über seine Anwälte mitteilen, dass er ein großer Fan von Weezy sei und ihn sogar vergöttern würde. Weiterhin argumentieren die Anwälte, dass sie zwar von bestehenden Beefs in der Rapszene wissen, jedoch großen Zweifel daran haben, dass der Streit zwischen Wayne und Young Thug solch ein Ausmaß angenommen hat. „Das ist doch nicht Tupac gegen Biggie. Das ist absurd,“ so lautet unter anderem die Verteidigung von Winfrey.

Wir bleiben dran!