PA Sports Vermögen: Der schnellst-verdienende Deutschrapper?

0

Woher kommen bei PA Sports die Finanzen rein?

Womit verdient PA Sports sein Geld?

Über das Vermögen des Rappers dürfte jetzt eine gewisse Klarheit herrschen. Doch womit verdient PA Sports eigentlich seine Brötchen?

Gerade zu dieser Frage hat uns der Rapper sehr viele Hinweise gegeben. Wie bei jedem Rapper fängt der Cashflow auch bei PA Sports mit seiner Musik an.

Wie bereits erwähnt, hat der Rapper schätzungsweise über 100.000 Alben verkauft und damit etwa 700.000-800.000 Euro verdient. Wahrscheinlich liegt diese Zahl sogar höher, doch wir wollen hier nicht weiter spekulieren.

PA Sports ist allerdings kein alleinstehender Rapper, sondern Chef eines Labels. Er ist der Gründer und Leiter des Musiklabels „Life Is Pain“ und kann mit großartigen Signings glänzen.

Da wären Kianush, Mosh36 und auch Moe Phoenix, der aktuell von einem großen Hype profitiert.

Im April 2018 verrät PA Sports, wie es um die Einnahmen der Künstler steht. Dabei meint er, dass Rapper auf seinem Verkaufsniveau etwas 150.000-200.000 Euro im Jahr verdienen.

Weiterhin meint PA Sports, das in seinem Label etwa 50.000 Euro monatlich an seine Künstler fließen!

Jamule übertrifft im Musik-Cash alle!

Zum Ende des Jahres kommt es jedoch noch heftiger, als PA Sports sein neues Signing Jamule ankündigt. Parallel dazu taucht die Zahl 400.000 auf – so viel Euro hat PA Sports angeblich Jamule als Vorschuss gezahlt.

Dass der LiP Chef so große Stücke auf den Rapper setzt, mag eine Sache sein. Es ist jedoch wichtiger, dass PA Sports einfach mal so eine Summe wie aus der Portokasse packen kann!

In einem anderen Post lässt PA Sports hören, dass Jamules Stimme wohl einen siebenstelligen Betrag wert ist – daher könnte es sein, dass das die Gesamtsumme des Vertrages ist. Somit hätte PA Sports alleine über eine Million für einen einzelnen Posten ausgegeben!

Die Musikeinnahmen der Rapper setzen sich zusammen aus Albumverkäufen, Streaming und vor allem Auftritten. In einem Interview meint PA Sports, dass man als Deutschrapper im Jahr etwas 15.000 CDs verkaufen, einige Klicks generieren und auch einige Auftritte einspielen sollte, damit man etwa 100.000-200.000 Euro nach Hause bringen kann.

Vermögen auch durch Business

PA Sports baut sein Vermögen jedoch nicht nur Musik und Tours auf. Wie jeder schlaue Rapper baut er weitere Nebenprojekte auf, wie zum Beispiel seine Shisha Bar „Phoenix Lounge“.

Die Bar bringt ihm, seinen eigenen Angaben zufolge, etwas 20.000 Euro monatlich ein, was einem Einkommen von einer Viertelmillion jährlich entsprechen würde.

Sein nächstes Projekt ist die „Life Is Battle Area“ Veranstaltung, bei der er Rapper für ein Battle-Turnier versammelt. Wieviel er an LIBA verdienen wird kann bisher nicht eingeschätzt werden.

Seine jährlichen Gesamteinnahmen lassen sich jedoch auf 600.000-900.000 Euro schätzen. Dieses Geld nutzt er dann um mehr, oder weniger erfolgreich in weitere Künstler, wie Jamule, oder auch in Bitcoins zu investieren.

So stehen bekanntlich auch Immobilien und Grundbesitz auf der Liste der Vermögensposten von PA Sports. Alles in Allem scheffelt er schnell und stabil genug, um sich bald endgültig zur Ruhe setzen zu können.

In einem Interview äußerte er mal den Gedanken, dass das in 5-10 Jahren passieren könnte. Dann heißt es nur noch Füße hochlegen und Cocktails schlürfen. Oder auch nicht.

Schauen wir mal, wann es tatsächlich soweit ist, dass PA Sports seinen Hunger verliert!

Leave A Reply