Polizei will nun die nötigen Vorkehrungen treffen: Wieder fließt Blut bei einer Chris Brown Performance

Foto: Chris Brown Youtube

Foto: Chris Brown Youtube

Es scheint so, dass egal wo Chris Brown auftaucht, es Verletzte gibt: Nach seinem letzten Auftritt in einem Club in L.A. wurde eine Person niedergestochen. Die Polizei will nun die nötigen Schritte einleiten, den sie hat einen Verdacht!

Wie TMZ berichtet, ist die Polizei sich mittlerweile sicher, dass die Streitigkeiten immer von Chris und seiner Crew ausgehen. Egal wo sie auftauchen, fließt Blut. Aus diesem Grund versuchen sie einige Clubbesitzer davon zu überzeugen, den R&B-Star auf die schwarze Liste zu setzen. Das Problem: Seine Auftritte spülen einfach zu viel Geld in die Kassen der Clubbesitzer!

Der letzte schlimme Vorfall bei einer Chris Brown Show ereignete sich erst vor wenigen Wochen: Der ehemalige Labelboss von Tupac, Suge Knight, wurde dabei 6 mal angeschossen.