Radiosender erntet heftige Kritik wegen einem Song von Kollegah und Farid Bang

In der Schweiz gibt es zur Zeit jede Menge Wirbel um den Radiosender SRF 3. Warum? Weil dieser den Song „Ave Maria“ von Kollegah und Farid Bang gespielt hat.

Wer den Song kennt, weiß dass die beiden Rapstars sich nicht gerade verbal zurückhalten. „Dein Chick ist ’ne Broke-Ass-Bitch, denn ich f**k‘ sie, bis ihr Steissbein bricht,“ ist nur eine der vielen Passagen, die den meisten Mainstream-Radiohörern eher sauer aufstoßen lässt.

Die Sprecherin von SRF 3, Natalie Blasi, erklärte, dass in der Hitparade des Senders die Top 30 der offiziellen Single-Charts gespielt werde. Weil „Ave Maria“ dazu gehört, wurde nach einigen Diskussionen entschiedenen, auch diesen Track zu spielen. Außerdem betonte Blasi, dass vor dem Abspielen des Songs durch die Moderation auf die anstössigen, gewaltverherrlichenden und sexistischen Texte hingewiesen worden sei.

Das war übrigens der einzige Radiosender in der Schweiz, der diesen Song spielte. Die Folge: Etliche Hörer, Blogger und sogar Politiker beschwerten sich darüber.

via 20min.ch