Streit zwischen Bushido und Arafat: Nun meldet sich auch Manuellsen zu Wort!

Erst gestern berichteten wir über die neusten Entwicklungen im Streit zwischen Bushido und seinem ehemaligen Kompagnon Arafat. Mit Manuellsen meldete sich nun ein Rapper zu Wort, welcher mit Bushido noch bis vor kurzem einen langwierigen Beef austrug. Mittlerweile scheinen sich die Wogen zwischen den beiden jedoch etwas geglättet zu haben, was nicht selbstverständlich ist. Schließlich drohte der Ruhrpott-Rapper einst damit, Bushido eine Machete in den Kopf schlagen zu wollen. Die Staatsanwaltschaft sah dies als Bedrohung an und brummte dem „König im Schatten“-Interpreten damals eine saftige Geldstrafe in Höhe von 13.500 Euro auf. Umso überraschender ist es, dass sich der Mülheimer nun indirekt auf der Seite von Bushido positioniert.

Hier seht ihr zwei aktuelle Instagram-Posts von Manuellsen:

Ist Arafat wirklich im Unrecht? Was meint ihr?

LIES AUCH:
Das sind die Besten Rapper Aller Zeiten [Die Große Liste]

LIES AUCH:
Dr. Dre: Der aggressive Aufstieg des Rap-Titanen in 30 fantastischen Fakten