Sun Diego: Russisches Sturmgewehr in Studio gebunkert!

0

Wie vor einigen Wochen publik wurde, hat Sun Diego, welcher mit bürgerlichem Namen Dimitri Chpakov heißt und auch unter dem Pseudonym „Spongebozz“ bekannt ist, bereits seit Oktober 2017 Probleme mit der Justiz. Zum Jahresende bestätigte ein Freund des Rappers das Gerücht, Sun Diego würde in Haft sitzen. Wie durch einen Polizeibericht bekannt wurde, ging es dabei um eine größere Menge Cannabis. Auch der unerlaubte Besitz von Waffen wurde Sun Diego laut Osnabrücker Zeitung zur Last gelegt.

Im Studio des Rappers, welcher für seinen krassen Doubletime-Rap bekannt ist, fanden die Ermittler unter anderem ein Sturmgewehr der Marke AK47.

Sun Diego äußerte sich wie folgt:

Wer mich deswegen verurteilt, soll mal aufsteigen aus dem Müll und sich dann in dieser Szene behaupten gegen Leute, die plötzlich auch davon profitieren wollen und es auf dich abgesehen haben.

Wurde der Rapper vielleicht erpresst, weil auch andere etwas vom „großen Kuchen“ abhaben wollten? Hat er sich die illegale Waffe etwa zum Selbstschutz besorgt?

Was meint ihr?

Hier findet ihr den Artikel der Osnabrücker Zeitung

 

Leave A Reply