Teure Mutterwitze: Farid Bang muss schmerzhafte Strafe blechen - hiphopholic.de

Teure Mutterwitze: Farid Bang muss schmerzhafte Strafe blechen

farid bang

Farid Bang genießt zurzeit eine herrliche Zeit in LA, lässt sich die Sonne auf den Bauch strahlen, philosophiert über Beziehungen und schlürft Cocktails.

Diese spaßige Zeit wollte er nicht von seiner Gerichtsverhandlung unterbrechen lassen und ließ den Termin sausen.

Das hielt alle anderen Beteiligten natürlich nicht davon ab, in seiner Abwesenheit alle wichtigen Details zu verhandeln und eine vorläufige Strafe anzusetzen.




Jetzt steht es erst einmal fest: Für die Beleidigungen an Karl Ess‘ Mutter, muss Farid volle 12500 Euro abdrücken.

Was als Schmerzensgeld beschlossen wurde, wird Farid wahrscheinlich nicht allzu weh tun. Ärgerlich sind solchen Strafen allerdings immer.

Warten wir seine Reaktion ab!

LIES AUCH:
RAF Camora: "Therapie nach dem Tod" wird auf iTunes releast und möglicherweise auch nachgepresst

Werbung

Werbung

Alle Rechte vorbehalten © 2008 - 2018 HipHopHolic.de | Sitemap | Impressum | Re-Design und Entwicklung der mobilen Version von ONLIT
HipHopHolic, hol dir deine tägliche Dosis Hip Hop ab! Das Portal mit den neuesten News, Songs, Videos, Mixtapes, Releases
und Tourdates aus der Welt des Hip Hops. Täglich neu!