Wie 50 Cent: Deutscher Rapper Slim 400 überlebt 9 SCHÜSSE!

0

Compton Blood aus Frankfurt am Main

Vincent Cohran, so der bürgerliche Name von Slim 400, ist tatsächlich in Frankfurt geboren. Sollten er in Deutschland geblieben sein, dann wäre er jetzt wahrscheinlich ein bekannter Deutschrapper. Doch dem war nicht so.

Aktuell bewegt sich Slim 400 in Compton, Los Angeles. Er bekennt sich öffentlich zu den Bloods und erwähnt das auch immer wieder in seinen Songs.

Hier könnt ihr seinen Track „Dum Booty“ hören, um eine Kostprobe seiner Musik zu erhaschen:

Bekanntlich sind die Bloods eine der größten und brutalsten Gangs der USA. Es ist auch bekannt, dass sie seit Jahrzehnten in Konkurrenz zu den Crips stehen. Wir haben bereits von den Bloods ausführlich berichtet.

Genau diese Konkurrenz endet häufig in brutaler Gewalt! Kann es sein, dass Gang Streitigkeiten der Grund für die Schüsse waren?

Das ist bei der Schießerei abgelaufen

Bisher ist nicht viel darüber bekannt. Es gibt aktuell auch keinen Verdächtigen, kein Schütze konnte bisher festgestellt werden. Dabei sagen einige Berichte, dass der Täter sogar aus dem Fahrzeug ausgestiegen ist, um direkt auf Slim 400 zu schießen!

Offenbar sind insgesamt 10 Schüsse gefallen, wobei nur 1 Projektil den Rapper verfehlt hat. Zügig brachte man Slim in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die Ärzte mussten insgesamt 4 Operationen durchführen, um dem Künstler das Leben zu retten. Nach 10 Tagen ist er nun aus der Intensivstation raus, muss jedoch weiterhin im Krankenhaus bleiben.

 

Comments are closed.