Snoop Dogg

Was geht denn da ab? Als der Doggfather mit Doggystyle sein Debüt gefeiert hat, waren Rapfans aufgeregt wie kleine Mädchen bei Justin Bieber.

Vierfach Platin konnte die Scheibe bisher einräumen, sprich 4 Millionen verkaufte Platten.

Nach langer Kreativpause haut Snoop Dogg dann sein Solo-Album „Coolaid“ raus und alle scheinen viel weniger begeistert zu sein.

Laut der kürzlich veröffentlichten Statistik hat Snoop lediglich 7-9 Tausend Verkäufe in der ersten Woche vorzuweisen und liegt damit unter jeder Erwartung!

Wer von euch hat sich das Album geholt?

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Comments

comments