kanye_tupac

Betrachtet man alle Ereignisse, die zurzeit um Kanye West herum passieren, so kann man bereits von einem gewissen Karriereverfall sprechen. Das Opfer seines letzten Albums hat TIDAL viel gebracht, seiner Karriere jedoch einen gewissen Blechschaden verpasst.

Nun muss er zusehen, dass er diesen Schaden behebt, bevor er wieder abheben kann. Abgehoben ist er jedoch schon oft und nicht zu niedrig, nur nicht mit seinem Genie, sondern mit Drama.

Wenn wir die Verkaufszahlen betrachten, dann ist Kanye seit seinem Mega-Karrierestart in einem ständigen Sturzflug. Während „The College Dropout“ sich auf den US-Markt noch 3,3 Millionen Mal verkauft hat, verzeichnet „Yeezus“, der Vorgänger von „The Life Of Pablo“, 750.000 Verkäufe.

Mit dem sinkenden Erfolg stieg Kanyes Aggressivität und fand ihren Höhepunkt kurz nach dem Release von „Yeezus“. Auf einer Gala wurde Kanyes Album von einem der Gäste mit Tupacs „Strictly 4 My N.I.G.G.A.Z“ verglichen, woraufhin Kanye ausgerastet ist.

Den Berichten zufolge sagte Kanye Folgendes: „Wie kannst du meine Musik mit 2Pac vergleichen? Tupac war kein Musiker. Er war ein Schauspieler. Wo war er nochmal? Juice? Above The Rim? Er war der überbewerteste Rapper der Geschichte und du kommst her und vergleichst mich mit ihm? Einen echten Rapper…einen echten Star!“

Schon damals konnte man die mächtigen, selbstzerstörerischen Kräfte in Kanye brodeln sehen. Man kann sich nur schwer ausmalen, wohin sie ihn in den letzten 1,5 Jahren getrieben haben und welche Ziele er in seiner Karriere jetzt verfolgt.

Das harte „Echo“ das zurückkam

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Comments

comments