Fler trennt sich von Mosenu: Das sagen beide dazu

0

Zweifellos ist Fler ein absoluter Deutschrap Veteran und genießt in der Szene einen Legendenstatus.

Beim Maskulin Chef mögen die Geschäfte vielleicht nicht so gut laufen, wie bei Bushido, oder Kollegah, doch Fler beweist Jahr für Jahr seine enorme Hartnäckigkeit und stabile Kreativität.

Das hat dazu geführt, dass der Herr nun ein mehrfacher Millionär ist. Fler hat zudem ein stabiles Label und Marke aufgebaut – Maskulin.

Doch mit seinen Signings will es irgendwie nicht so richtig laufen. Immer wieder gerät Fler mit seinen Partnern in Konflikt und trennt sich daraufhin von den Künstlern.

Das haben wir schon bei Silla, Sentino und Jalil gesehen. Immer wieder kam er zur Trennung und danach zum Beef zwischen Fler und dem jeweiligen Signing.

Immer wieder mussten wir erleben, dass aus dieser Entwicklung nur noch Fler bestehen bleibt. Von den anderen Künstlern hört man danach eher wenig.

Nun blieb Fler sein letzter Maskulin Soldier – Mosenu. Wir müssen jedoch nun erleben, dass auch diese Geschäftsbeziehung offenbar in Brüche geht.

Mosenu wurde auf sein Verhältnis zu Fler angesprochen und teilte den Fans mit: „Laut Vertrag schon, aber ich denke er will mich nicht mehr“.

Weiterhin meint er nur kurz: „Ärger in der Luft“. Was sollen diese Aussagen? Was ist da bloß vorgefallen?

Für eine kurze Zeit müssen wir im Dunkeln tappen. Doch dann liefert uns Fler eine Auflösung.

Comments are closed.