Kategorien
Reviews

Pharoahe Monch – „W.A.R. (We Are Renegades)“ [Review]

Man darf wohl behaupten, dass es kaum Künstlernamen gibt, die ähnlich viel Fehlschreibepotenzial bieten, wie der von Troy Jamerson.

Kategorien
Reviews

Kitty Kat – „Pink Mafia“ (Review)

Der Weg ins Rampenlicht ist für die meisten Künstler beschwerlich, lang und oftmals nicht begehbar. Nur wenige schaffen es bis an die Spitze und genießen bundesweite Aufmerksamkeit.

Kategorien
Reviews

Rap Pack – „Scheinwerfer“ (Review)

Im Jahre 2011 ist es weder ungewöhnlich, von Rap aus Deutschland noch der Schweiz zu lesen. Beide Länder gehören seit geraumer Zeit zum festen Bestandteil der internationalen Hip Hop-Szenerie.

Kategorien
Reviews

Raekwon – „Shaolin Vs. Wu-Tang“ (Review)

Als Wu-Tang-Sympathisant hat man es wahrlich nicht leicht.

Kategorien
Reviews

Lloyd Banks – „Hunger For More 2“ (Review)

Raekwon hat es getan, Capone und Noreaga haben es getan, ja selbst ein Sadat X ließ sich dazu hinreißen.

Kategorien
Reviews

MontanaMax & Shiml – „Generation Null“ (Review)

Es liegt schon ein paar Augenblicke zurück, als das letzte Mal über Veröffentlichungen von Max bzw. Shiml gesprochen wurde.

Kategorien
Reviews

Gangrene (The Alchemist & Oh No) – „Gutter Water“ [Review]

Wenn sich der Produzent ans Mikrofon wagt, um seine Talente als MC nach außen zu tragen, dann ist allgemeine Skepsis schon mal an der Tagesordnung und nicht selten sogar berechtigt.

Kategorien
Reviews

JR & PH7 – „The Update“ (Review)

Mit manchen Alben ist es etwas Besonderes. Man liest von ihnen Wochen, ja Monate, im Voraus und mit jedem Tag, der dem Release näher kommt, nimmt die Erwartungshaltung, aber auch die Freude kontinuierlich zu.

Kategorien
Reviews

DJ Access – „Listen Now“ (Review)

Blickt man in den Osten Deutschlands und setzt sich ein wenig mit der dortigen, durchaus lebendigen Rap-Szene auseinander, kommt man relativ schnell auf das Dresdner Label NewDef, welches sich durch vor allem durch das Antihelden-Album einen klangvollen Namen verschaffen konnte.

Kategorien
Reviews

Telly Tellz – „Mischlingskind“ (Review)

Nachdem Labelkollege Nate57 in diesem Jahr bereits beachtliche Lorbeeren für sich und das noch vergleichsweise junge Label Rattos Locos einheimsen konnte, folgt mit Telly Tellz und dessen Mixtape „Mischlingskind“ der nächste Release.

Kategorien
Reviews

Cres – „Hip Hop Changed My Life“ (Review)

Denkt man an Spanien, so kommt nicht wenigen Deutschen zunächst Mallorca in den Sinn. Lockere Urlaubsatmosphäre, jede Menge Alkohol aus Eimern konsumiert und eine ganze Flut an simplen Mitsing-Liedern, die dort die Discotheken beschallen.

Kategorien
Reviews

David Asphalt – „Eine Maschine“ (Review)

David Asphalt kennt man oder eben auch nicht – noch nicht. Als Teil der Asphaltliteraten konnte sich der gute Mann bereits in das Blickfeld einiger rappen und hat Anfang Oktober mit „Eine Maschine“ sein erstes Soloalbum an den Start gebracht, das mit ganzen 21 Stücken äußerst umfassend daher kommt und mit Chakuza auch gleich einen […]

Kategorien
Reviews

Ice Cube – „I Am The West“ (Review)

Blättert man in der Geschichte des Westküsten-Raps, wird man gezwungenermaßen auf Namen stoßen, an denen kein Weg vorbeiführt und ohne deren Mitwirken Rap heute weltweit nicht den Stellenwert hätte.

Kategorien
Reviews

Gucci Mane – „The Appeal: Georgia’s Most Wanted“ (Review)

Rap aus dem Süden hatte es nicht immer leicht, Rapper aus dem Süden schon gar nicht. Und doch mauserte sich der dreckige Süden dank zahlreicher herausragender Acts zu einer Anlaufstelle für Rap-Verrückte.

Kategorien
Reviews

Shad – „TSOL“ (Review)

Es gibt Rapper, die einem das Gefühl vermitteln, etwas Besseres zu sein als man selbst. Und man nimmt es ihnen, womöglich auch nur unbewusst, hin und wieder sogar ab. Der im Lamborghini sitzende, mit Diamanten behängte Sprücheklopfer hat eben nur wenig gemeinsam mit dem kaufmännischen Auszubildenden, der immer noch mit dem Bus zur Arbeit fährt.