Rap Umsätze 2018: Diese Rapper verdienen am meisten!

Anfang

Von Tag zu Tag, von Monat zu Monat entwickelt sich Hip-Hop zu einer immer größeren Branche. Die Anzahl der Produktionen steigt, die Szene wächst.

Plötzlich will jeder ein Rapper sein. Doch der Platz unter der Sonne ist hart umkämpft. Wenn wir uns die Listen der reichsten Rapper der letzten Jahre anschauen, so sehen wir, dass dort immer wieder dieselben Rapper vorkommen.

Ganz klar gibt es Neueinsteiger und Künstler, die auch mal von der Liste fallen, doch das Bild bleibt relativ konsistent. Viele von euch haben bereits erkannt, dass die reichsten Rapper nicht unbedingt diejenigen sind, die die meisten Alben produzieren.

Die reichsten Rapper sind in der Regel die Künstler, die sich neben ihrer Musik noch weitere Geschäfte aufgebaut haben. So ist der bekannteste „Neueinsteiger“ in der absoluten Spitze der reichsten Rapper ganz klar Dr. Dre.

Obwohl er eine Legende des Hip-Hops ist, war er nie übermäßig reich. Bis er mit Jimmy Iovine „Beats by Dre“ auf den Markt brachte. Als dann Apple die Marke für sich beansprucht hat, sprang Dre direkt in die Top 3 der reichsten Rapper der Welt.