Primavera Sound Festival 2019 mit Erykah Badu, Future und Nas

0

Nice! Auch dieses Jahr startet wieder pünktlich zum Sommer das Primavera Sound Festival in und um Barcelona herum – in diesem gesponsorten Post erzählen wir näher darüber. Denn, wie kürzlich bekannt gegeben, sind auch 2019 bereits einige stabile Hip-Hop Größen dabei.

Bisher veröffentlicht die offizielle Seite des Primavera Sound Festivals drei Hip-Hop Legenden für den ersten Tag der Veranstaltung.

Wenn man schon plant, Barcelona einen Besuch abzustatten, dann wäre jetzt höchste Zeit, um zu planen.

Anpeilen sollte man dabei Ende Mai, denn genau dann steigt das Festival und man kann in Barcelona noch mehr erleben. Als hätte diese Stadt nicht ohnehin schon jede Menge zu bieten.

Wen können wir erleben?

Zum einen haben wir die Soul-Größe Erykah Badu, die am 30. Mai zu den Hauptacts gehört. Die mehrfache Grammy-Preisträgerin hat jedoch mehr als stabile Gesellschaft.

Auch Nas und Future kommen zu der Party und geben das Beste aus ihrem Repertoire im Parc del Forum.

Weiterhin werden zahlreiche Indie-Musiker dabei sein und das Festival bietet neben Hip-Hop auch elektronische Musik. Da ist es kein Wunder, dass das Primavera mittlerweile mehr als 100.000 Menschen während der gesamten Laufzeit anzieht.

Das Primavera Sound

Das Festival fand zum ersten Mal bereits vor 18 Jahren statt. 2001 wurde es zum ersten mal organisiert und hat schon damals etwa 8.000 Menschen angezogen. Mittlerweile hat sich die Besucherzahl mehr als verzehnfacht und es gibt sogar Abzweigungen in Porto.

Was kostet der Spaß?

Das ist ja das Gute an der Sache – die Kosten halten sich in Grenzen. Laut der Ticketseite von Primavera fangen die Kosten bei 80 Euro pro Karte an – easy, wenn man bedenkt, dass man Erykah, Nas und Future dafür bekommt und damit das Line-Up noch lange nicht zu Ende ist.

Die Lineups der nächsten Tage sind nämlich noch nicht veröffentlicht worden. Barcelona ist einen Katzensprung von Deutschland weg, das heißt, dass man am Sprit nicht arm wird. Eine günstige Unterkunft, wie Expedia Hostels, oder so, kriegt man auch immer.

Man muss nur planen, was man mitnehmen muss und wieviele Tage man bleibt, um die Stadt richtig erleben zu können.

Comments are closed.