Kollegah zu Felix Blume: Aus Rapper wird Motivationstrainer

0

Jetzt richtig Kohle machen

Aus Fanbase mach Goldberge

Andere, teurere Produkte lassen die Kassen klingen. So startet Kollegah 2014 die Bosstransformation. Da ist der Boss schon 30 Jahre alt, doch gerade die Bosstrafo lässt seinen Kontostand extrem schnell wachsen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hat Kollegah über 10 Jahre am Aufbau seines Fames gearbeitet. Das setzt er nun in bare Münze um.

Die Tourneen bringen weitere Millionen ein und Kollegah baut zügig sein Imperium aus. Da ist der nächste logische Schritt die Gründung eines eigenen Labels.

Kollegah nabelt sich von Selfmade Records ab und gründet Alpha Music Empire. Es folgen die ersten Signings und der Ausbau des Imperiums nimmt einen zügigeren Takt an.

Kollegah ist mittlerweile ein erfahrener Musiker und Geschäftsmann. Mit Universal handelt er einen Deal von mehreren Millionen aus.

Kollegah gehört nun zu der Spitze der reichsten deutschen Rapper. Um die Kohle geht es nicht mehr. Oder doch?

Jedenfalls möchte Kollegah nun einen weiterer Schritt nach vorne gehen. Im Rap hat er alles erreicht. Auch die Fitnessbranche war nur ein kleines Nebenprojekt. Was hat der Boss tatsächlich vor?

Ich sage: Kollegah möchte Motivationstrainer der Superlative werden. Im Format von Tony Robbins, der nach 2 Jahrzehnten als Motivationsguru über eine halbe Milliarde Dollar schwer geworden ist.

Comments are closed.