187 Straßenbande schließen nun mit der Majoe-Sache ab: „Wenn wir Beef wollen, dann gehen wir das anders an“ – Deeskalation in Sicht

187 Straßenbande vs Majoe
Die 187 Straßenbande hat sich kürzlichst mit einem neuen und abschließenden Statement zu ihrer gestrigen Aktion mit Majoe geäußert (HIER die Vorgeschichte).

Die Jungs haben auf einem Flohmarkt das Album „Breiter als der Türsteher“ von Majoe gefunden und sich über die Situation lustig gemacht – Dadurch entstand eine kleine, gegenseitige Stichelei, da Majoe das nicht auf sich sitzen lassen wollte.

Das ging, wie schon berichtet, ziemlich in die Hose und viele von Majoes Fans haben sich gegen den Rapper gewendet, da sie auch die Straßenbande supporten.

Wo viele befürchtet hatten, dass der Streit eskaliert und es nun Beef zwischen Banger Musik und der Straßenbande geben könnte, haben sich die Jungs nun mit einem abschließendem Statement gemeldet & versichern, dass es kein Angriff gegen Majoe oder Banger Musik direkt war. Welches Album sie da gefunden hätten, wäre letztendlich egal und sie hätten sich über jeden anderen Künstler lustig gemacht.

die 187er teilen auch mit, dass es keinen Beef geben wird, denn wenn die Jungs „Beef“ wollen, dann würden sie das alles ganz anders angehen und es scheint deutlich zu sein, was sie damit meinen.

Alles in Allem, eine Deeskalation seitens der 187 Straßenbande & vernünftige, abschließende Worte.

Mal schauen ob Majoe noch ein Wort dazu verlieren wird!

187 Nachtrag