Fame macht lame: 14 Rapper, die mit ihrem Aufstieg immer mieser wurden

Bildkollage mit Kanye West, Wiz Khalifa und Drake

Azealia-Banks

Azealia Banks

Der Name Azealia Banks war im Jahr 2012 in aller Munde, nachdem sie „212“ auf den Markt brachte. Seit dieser Zeit hat sich allerdings nichts mehr geändert, obwohl sie allen Grund dazu hätte.

Anstatt mehr gute Musik zu veröffentlichen, entschied sich Azealia dafür Twitter-Fehden zu beginnen und Kontroversen zu verursachen.

Die neuen Songs klingen liegen schon lange nicht mehr auf dem Niveau von „212“.

Fame macht lame: 14 Rapper, die mit ihrem Aufstieg immer mieser wurden

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen