Fler über Rick Ross: „Musiktechnisch hat er 50 Cent platt gemacht“

0

So, nachdem Fler bereits seine Einschätzung zu Eminem abgegeben hat, folgt eine weitere Schelte gegen ein US-Rapschwergewicht. Gegen 50 Cent. Und eins mal vorweg: Auch er kommt nicht gut weg dabei!

Der Berliner Rapper findet, dass Rick Ross den Beef gegen 50 Cent haushoch gewonnen und den G-Unit Rapper auf musikalischer Ebene platt gemacht hätte: „Ich bin 50 Groupie. Stan, alter. Ich wollte sein wie 50. Schieß mich an. Ich habe Rick Ross genauso verfolgt. Aber musiktechnisch hat Rick Ross 50 in den letzten Jahren platt gemacht. Er hat safe [den Beef gewonnen].“

Auf die Frage, ob Rick Ross fake sei, weil er früher als Gefängniswärter gearbeitet und seinen Künstlernamen von einem Drogenbaron gestohlen hat, entgegnete Flizzy: „Das Thema, dass er fake ist, habe ich ja aufgemacht in Deutschland. Es gibt da einige Moves in seiner Vergangenheit, wo man denkt, ‚halt jetzt mal den Ball flach.‘ […] Wenn es um´s Geld geht, um den Lifestyle und wenn er von der Motivation rappt, dann ist er für mich 1000 Prozent authentisch. Er arbeitet sich den Arsch ab, macht sein Ding, und lässt sich nichts sagen.“

Hier das ganze Interview mit Rooz. Das Thema Rick Ross / 50 Cent spricht Fler ab Minute 12:30 an:

The Game und sein Hochleistung-Trainingsprogramm

Fler reagiert auf Kritik zur Versöhnung mit Farid Bang: „Tupac wollte sich mit Biggie vertragen, aber…“

Leave A Reply