Kool Savas über Teilnahme an Rap-Battles: „Ich hätte das Gefühl, dass ich ein bisschen verliere, egal, was ich mache“

0
Foto: Youtube

Foto: Youtube

Könnte sich Kool Savas eigentlich vorstellen, in einem Rap-Battle gegen andere MCs anzutreten? Im Interview mit laut.de verriet Savas, dass er immer das Gefühl hätte, zu verlieren, egal was er machen würde.

Wir haben ja schon Battles angesprochen. Du hast die Absicht geäußert, mehr in Richtung MCeen zu gehen. Hast du eigentlich noch Lust, selbst anzutreten? Egal, in welchem Format?
Nee, ich glaube ich müsste mich zu lange dafür vorbereiten. Ich hätte zwar die Fähigkeit, das gut hinzukriegen, aber zwei Dinge: Zum einen weiß ich nicht, ob meine Nerven dazu ausreichen. Das ist der Grund, warum MCees, die noch kein großes Standing haben, das besser machen können. Die haben Zeit, um zu üben und können eine Niederlage einstecken, ohne dass es ihre Karriere zerstört – denn sie haben noch keine. Sie können das machen, lernen und gehen durch einen gewissen Prozess. In meinem Fall hätte ich immer das Gefühl, dass ich ein bisschen verliere, egal, was ich mache. Wenn ich gegen XY gewinne, dann ist es nur: „Ja, er ist der King of Rap, er muss ja gewinnen“, und wenn ich gegen ihn verliere, sagen sie „Oah, er hat den King of Rap geschlagen.“ Zum anderen müsste ich gegen jemanden antreten, der auf meinem Level ist, und das müsste sich so hochpuschen und in einem Grande Finale entladen. Aber dafür müsste ich mich klonen. (Grinst)

Leave A Reply