Shindy hält ein Résumé über den Streit mit Kay One und erklärt, wieso man keine Karrieren mehr zerstören kann

0
Foto: Youtube

Foto: Youtube

Shindy und Ali waren unterwegs mit Youtube-Star Alberto und haben über Karrieren, das neue Album und wieder einmal über Kay One geredet.

Al hatte ihn gefragt, welche Karriere er am liebsten zerstören würde, wenn er könnte, doch Shindy meinte:

„Du kannst heutzutage keine Karrieren mehr beenden. Du könntest alles erzählen, es gibt immer ein paar Idioten die sagen „Ich glaub das alles nicht, der Typ hat recht!“, weil sie ihn irgendwo mal getroffen haben und der mal zwei Minuten in seinem Leben nett und korrekt war. Oder zumindest geheuchelt hat, dass er nett und korrekt war.“

Anschließend hielt er eine Rückblickende Rede über die Streitereien mit Kay One, ohne ihn direkt zu erwähnen, aber dafür auch ohne direkte Beleidigungen:

„Du kannst vor nem halben Jahr sagen „Ey, fick mal alle auf euren Gangstarap, ich trink nur noch Champagner und häng in St. Tropez ab“. Was ja auch nicht schlecht ist, kann ja jeder machen, ist ja ne super Sache, St. Tropez ist sicher ein schöner Ort und Champagner schmeckt auch gut und macht Spaß. Aber dann nach ’nem halben Jahr wieder anzukommen und zu sagen „Ich bin der harte und back“.. Das find ich so’n bisschen unauthentisch. Die Kids heutzutage.. alles ist so schnelllebig, die vergessen und verzeihen viel zu schnell. Einer wird ein Jahr lang gehasst und dann macht der einmal die Fresse auf, wird ernst genommen und ist auf einmal wieder der große Held… Wenn ich vor zehn Jahren so gerappt hätte wie jetzt, hätte ich eine Karriere zerstören können.“

Leave A Reply