10 Jahre Drogenfreiheit: Eminem feiert seinen Sieg über die Sucht

Seite 1 von 2

Für den besten Rapper der Welt ist es wohl einer der besten Tage. Eminem hat was zu feiern, denn er ist nun offiziell seit einem Jahrzehnt frei von Drogen und Alkohol.

Fast hätte die Sucht Eminems Leben gekostet, doch er konnte sie rechtzeitig überwinden und empfängt nun stolz seine Dekaden-Münze und lässt sie auf Instagram blicken.

Immer wieder verfallen Musiker unterschiedlichen Rauschmitteln, sei es Alkohol, Ecstasy oder gar härtere Varianten, wie Kokain und Heroin. Viele haben die Sucht nicht überlebt.

Auch die Debatte um die Lean-Sucht wird vor allem in der Rapszene immer lauter, nachdem einige Künstler an den Folgen des Missbrauchs gestorben sind. In der Deutschrap Szene sorgte zuletzt Bonez MC für Besorgnis um seinen Gesundheitszustand im Zusammenhang mit Lean Konsum.

Eminem nutzte ein breite Palette an Rauschmittel und hat dies auch in einigen seiner Songs verarbeitet. Der Rap God rappt von Pillen, Weed, Alkohol, Kokain und weiteren Drogen.

Mit der steilen Karriere stieg auch der Druck. Eminem fühlte sich in der Pflicht, immer bessere Musik, immer bessere Reime und Punchlines abzuliefern. Er wollte am liebsten Tage und Nächte im Studio durcharbeiten.

Er wäre fast gestorben…