50 Cent: „Man kriegt Eminem nicht mal für 15 Millionen aus dem Haus“

9

50 Cent sprach mit DJ Whoo Kid, in einem neulich geführten Interview, über seinen Versuch Eminem, für den Dreh eines Films, aus dem Haus zu locken.

Klingt leicht, war es aber nicht. Seit dem Tod von D12 Mitglied Proof hat sich Eminem sehr stark zurückgezogen gehabt. Er brauchte einfach Zeit für sich und dafür konnte er das Rampenlicht nicht wirklich gut gebrauchen.

„Man konnte ihn kaum aus dem Haus kriegen! Ich meine, dass er nicht mal für Geld aus dem Haus kommen wollte.“, erklärte 50 Cent.

50 Cent hat es tatsächlich mit Geld versucht, da er einen Film zusammen mit Eminem drehen wollte. Für Ems Zustimmung hat ihm Fifty 15 Millionen US Dollar versprochen. Doch das war für Eminem kein ausreichendes Argument, wie 50 Cent erzählt hat.

„Ich bin runter zu Eminem geflogen, ich hatte 15 Millionen Dollar für ihn. Ich flog da runter und hatte ein Script mit dem Titel „Con Rail“ dabei und ich hatte auch bereits alle anderen an Board. Wir waren bereit ihm 15 Millionen Dollar zu zahlen. Und wir würden sogar in Detroit drehen, damit er sich um Hailey hätte kümmern können. Der N*gga wollte trotzdem nicht rauskommen!“

Quellen

9 Kommentare

  1. ja klar warum auch wenn er das 10 fache hat…und außerdem ist man total am arsch wenn ein bruder stirbt..

Leave A Reply