Bei Bushido für immer Lichter aus?

Seite 1 von 2

Der Stress zwischen Kollegah und Farid Bang auf der einen Seite und Bushido und EGJ auf der anderen, war wohl nur der Auftakt zu einem noch größeren Spektakel. Bushido sah daraufhin angeblich seine Autorität im Deutschrap bedroht.

Den Insider Berichten nach, wollte er die Verantwortung dafür nicht alleine tragen. Das alles legte wohl den Grundstein für das große Zerwürfnis zwischen ihm und Arafat Abou-Chaker und mittlerweile auch vielen EGJ Mitgliedern.

Karriereende oder Neuanfang für Bushido?

Währenddessen sprachen schon einige Fans von Bushidos möglichem Karriereende. Diese Option hat er in der Vergangenheit selbst mehrfach zur Sprache gebracht.

Allerdings gab es dabei stets eine Bedingung – zum Beispiel, dass Shindy Platin geht. Ob Bushido diese Bedingung noch gelten lässt, ist natürlich in der aktuellen Situation eher fragwürdig.

Währenddessen knüpft die Deutschrap Legende fleißig neue Kontakte. So wurde er mit der 187 Straßenbande gesichtet. Das Treffen freute die Fans und ließ Vermutungen über Zusammenarbeit aufkeimen. Auf dieser Welle haben wir sogar unseren Aprilscherz gestaltet!

Die bittere Realität der Trennung von Arafat holt Bushido jedoch an einer anderen Stelle ein.

Nächste Seite