Gehören hängende Hosen zum Hip Hop, oder hat das damit gar nichts zu tun?

28

Für zumindest einen Tag ließ in der Plantation High School im Süden Floridas niemand seine Hosen hängen.

Durch ein Interview, das im November, mit dem damals noch Kandidaten Barack Obama, gemacht wurde, war die Schule bereit einen „Zieht-eure-Hosen-hoch-Tag“ am letzten Donnerstag zu veranstalten. Im Interview meinte Obama:“ Alle Brüder sollten ihre Hosen hochziehen“. Die Aktion war ein voller Erfolg .

„Wir haben gerade eine Lehrerkonferenz hinter uns und ein Lehrer sagte, dass die Atmosphäre sehr positiv an der Schule war, die Kinder verhielten sich, wegen dem ganzen Medien Trubel von MTV fabelhaft.“, dies erzählte eine Lehrerin Diana Carter einer neunten Klasse. Sie war eine der Lehrer, die die ganze Veranstaltung am 27. März organisiert haben.

Ein nahe gelegener Wal-Mart spendete 200 kostenlose Gürtel, um sie an Schüler zu verteilen, deren Kleidungsstil nicht ganz zu dem der Schule passte. Es durfte keine Unterwäsche zu sehen sein. Carter sagte, dass 85 Gürtel am Donnerstag verteilt wurden.

“ Das ist der Grund, warum man jetzt wirklich von UNTERwäsche reden kann.“

Zusätzlich haben die Schüler im Unterricht von Frau Carter einen Artikel vom Juli 2008 gelesen, den Greg Mathis mit dem Titel „Die traurige Wahrheit von hängenden Hosen“ geschrieben hat. In diesem Text wird erklärt wie es zu diesem Trend eigentlich kam. Gefangenem wurden im Gefängnis die Gürtel weggenommen, da befürchtet wurde, dass sie die Gürtel als Waffen oder als Mittel zum Selbstmord nutzen könnten.

„Er brachte es genau auf den Punkt“, sagte Frau Carter über Mathis. „Wenn ihr eure Hosen hängen lasst und euch mit der Einstellung eines Häftlings identifizieren könnt, spiegelt das eure Ansicht auf alle Lebenslagen wieder. Wir versuchen auf keinen Fall euch eure Individualität zu nehmen, aber es gibt für alles den richtigen Ort und die richtige Zeit. Wenn ihr eure Hosen hängend tragen wollt, während ihr am Strand mit euren Freunden rumhängt ist das eine Sache, die Schule ist aber ein Betrieb.“

Auch die Schüler waren von dem Event begeistert. Es kamen sogar Vorschläge diese Aktion zu wiederholen und sogar für jeden Freitag einzuführen. Es gibt sogar Pläne, dass Schüler die anständig gekleidet sind bessere Noten bekommen sollen.

„Wenn der Präsident Obama so streng über die ganze Sache denkt, sollten wir diese Gedanken auch unserer Jugend vermitteln … man muss sich bewusst sein wie man sich kleidet und wie diese Kleidung auf andere Menschen wirkt.“, sagte eine weitere Lehrerin der Schule. „Der erste Eindruck ist sehr wichtig und wir wollen, dass die Kinder sich daran erinnern. Wir kleiden sie, damit sie Erfolg im Leben haben. Sie müssen wissen, dass man sich nicht für eine Arbeitsstelle bewerben kann, während die Unterwäsche rausschaut.“

Brauchen wir solche Aktionen in Deutschland auch oder ist das Ganze viel zu übertrieben?

Quelle

28 Kommentare

  1. ich finde zwar auch, dass es einfach nur bekloppt aussieht, aber solange man die unterhose nicht sieht, soll jeder rumlaufen wie er will.

  2. was weil ich passende hosen anziehe? da ist trotzdem genug platz drin. ich finds halt nur affig, wenn irgenwelche hautständer komplett in xxl rumlaufen. kleidung soll ja die figur betonen. und das ist nicht schwul gemeint

  3. Genius ? ? ? on

    omg wie assi sind die drauf „Schüler die anständig gekleidet sind bessere Noten bekommen“? gay `?

  4. trotzdem sollte man nicht durch die klamotten auf den charakter schließen. das hat zum beispiel die skinheadbewegung komplett kaputt gemacht, dass jeder denkt bomberjacke, glatze= rechtsradikaler.

  5. Ich finde, jeder sollte sich so anziehen wie er will.
    Die Politiker schieben immer gleich alles auf die Rapper und Videospiele, wenn irgendwo was schlimmes passiert.
    Man kann keine Kultur verbieten…ist doch einfach scheiße.
    Die ganzen „Punker-Girls“ laufen doch auch mit freiem Bauch rum.

  6. CurtiXs, halte dich bitte mit deinen Kommentaren etwas zurück, es darf hier jeder seine Meinung äußern.
    Beleidugungen an andere User gehören allerdings nicht zu der Kategorie Meinungsäußerung.

  7. bessere Noten für Kinder die besser angezogen sind?
    Die sollen noch gleich die HJ wiederbeleben, wie lächerlich is bitte das?

  8. fuxk man baggy zu tragen ist doch keine totsünde
    das ist keine phase das ist unser lifestyle
    baggy zu tragen is ausserdem viel angenehmer und sichere als enge hosen
    und ausserdem bekommt man mehr stoff für sein geld^^

  9. ich hab ienen plan:
    ich machs jetzt so: jedesmal wenn ich was schreib dann immer mit komma. so erkennt ihr das ich der echte curtixs bin!

  10. Das kann der Faker aber auch nachmachen.
    Dewley & Co. sehen ja unsere IPs …

  11. CurtiXs: Dewley und Co, dazu gehöre auch ich,
    werden nicht nach jedem deinem Kommentar die IP`s checken, es ist etwas aufwenig findest du nicht?
    Da wir keinen hier bannen wollen, weil es nicht eskaliert,
    schlage ich dich vor einfach zu registrieren (auf der rechten seite siehst du die option), dann hast du eienen unique nick.
    Sollte es sich häufen, dass Blödsinn geschrieben wird, müssen wir halt handeln.

  12. ich gebe Tony Yayo recht

    jeder kann sich anziehen wie er will
    und von „normalen“ hosen wird man in der schule auch nicht besser
    lernen hat was mit köpfchen zu tun, nicht mit hosen

  13. The Real G Unit Soldier on

    also in deutschland ist sowas eig sinnlos weil es nicht so viele schüler gibt wie in den usa die ihre hosen hängen habne…

  14. smiffnwessun on

    roflcopter…..
    meine hose hängt wo sie hängen will und mein long T ist so lang wie es sein will. keiner würde mich dazu bringen enge sachen anzuziehen weil das die „norm“ ist…

  15. nein sorry hab vergessen hab volle pulle zugenommen big mäc und so und jetz nur noch latzhosen an :(

  16. bei den hippies war das früher wahrscheinlich genau die selbe diskussion über kleidungsnormen…
    so ein schwachsinn!!! Jeder kann ja wohl selber entscheiden wie er rumlaufen will. Für mich ist das nix anderes wie Meinungs oder Religionsfreiheit!

Leave A Reply