Kendrick Lamar über Eminem: ‚Ich habe ihn als Kind studiert‘

0

Kendrick Lamar

Es ist schwer zu glauben, aber Kendrick Lamar und Rick Rubin von Def Jam haben sich noch nie getroffen. Nun wurden die zwei von GQ zusammen gebracht und haben sich über verschiedenste Themen bei schönem Wetter unterhalten.

Unter anderem erzählte Kendrick von seinen ersten Tagen, an denen er die Liebe und das Interesse an Rap für sich entdeckt hat. Der Grund dafür war Eminem:

„Ich habe meine Klarheit gewonnen, indem ich als Kind Eminem studiert habe. Wie ich im Studio gelandet bin lag nur an meiner Neugier. Ich habe die Musik geliebt, aber es ging nur um die Neugier. An dem Tag an dem ich zum ersten Mal The Marshall Mathers LP gehört hab, dachte ich ‚Wie funktioniert das? Was macht er da? Ich kann er so die Worte zusammensetzen? Was ist das für ein Track drunter? Was ist das?‘ Und dann dachte ich mir ‚Warum gehst du nicht einfach in ein Studio und findest es selbst heraus?‘ Danach wurde es zu ‚Wie schneidet er sich so mit seinen Worten durch den Beat? Was macht er, was ich nicht mache, wenn ich jetzt schon dabei bin?‘ Sein Timing ist einwandfrei. Wenn er den Beat beherrschen will, dann macht er das einwandfrei. Das sind die Dinge, die ich durch Zeit und Erfahrung lernen musste“

Wow! Was für Worte!

Leave A Reply