HipHop-Größe behauptet: „Tupac hat sich selbst angeschossen!“

Jetzt werden alle Tupac Fans vollends ausrasten! Wie aus dem Nichts meldet sich diese HipHop-Größe mit der wohl verrücktesten Aussage über Tupac seit Jahren!

Funkmaster Flex, einer der einflussreichsten Radiomoderatoren der HipHop-Szene, meint in einem Live-Video, dass Tupac 1994 auf sich selbst geschossen hat und niemand ihn angegriffen hätte. Kann das überhaupt stimmen?

Funkmaster Flex über den Angriff auf Tupac 1994

Ihr Pac Fans labert immer dasselbe. Cheddar Bob. Kam hier rein, schoss sich selbst ins Bein. Schoss sich selbst zuerst an. Das ist, was passiert ist…Er wusste, wer zu ihm kommt. Er hatte eine Knarre, weil er wusste, dass es da Stress gibt und als sie kamen, wollten sie ihm nur seinen Schmuck nehmen. Sie haben ihn nicht mal angerührt. Er hat Panik gekriegt, zog die Knarre, schoss sich selbst an.“

Gebt euch:

#OnThisDateInHipHop, @LevelUpHipHop knows why I gotta run that fade with @FunkFlex before, during and after my #Freestyle189 on #Hot97 – @infinitevisionz with the dime.

Ein Beitrag geteilt von Reliving HipHop Day By Day 📆 (@onthisdateinhiphop) am