Die Königsklasse des HipHop: Die 10 meistverkauften Deutschrap Alben aller Zeiten!

Was früher der Rock’n’Roll war, ist anfangs auch der HipHop gewesen: Ein Aussenseiter der Musikszene, eine kleine Bewegung und Kultur, die vom Mainstream verhöhnt wurde.
Eltern geben ihren Kindern Hausarrest – Debatten in Talkshows werden aufgezogen und auch wie früher beim Rock, so hat sich der HipHop über die Jahre hinweg als riesiges Kulturgut durchsetzen können und ist inzwischen nicht nur Teil des Mainstream geworden, sondern ist gar die Spitze der Musikindustrie!

Vor allem in Deutschland übernimmt die Deutschrap-Szene seit einiger Zeit komplett die Charts.
Inzwischen ist es eine Ausnahme, dass ein erfolgreicher Rapper mit seiner Platte mal nicht in die Top 5 einsteigt und immer wieder werden mit Singles und neuen Alben Verkaufsrekorde gebrochen.

RAF Camora hat mit einer einzigen Single über 800.000 Verkäufe erzielt und Kollegah & Farid Bang erreichten Gold-Status mit JBG 3 noch bevor die Platte überhaupt Release gefeiert hatte!

Doch wer sind eigentlich die erfolgreichsten Künstler, was Album-Verkäufe angeht? Welche Deutschrap Alben haben sich als die meistverkauften aller Zeiten herausgestellt?
Zwar ist der HipHop-Mainstream Hype in Deutschland erst seit einigen Jahren der Fall, doch wer denkt, dass die Künstler früher dadurch weniger verkauft haben, der irrt sich bei einem Blick auf die offiziellen Zahlen gewaltig!

Wir haben für euch ein wenig recherchiert und die 10 meistverkauften Deutschrap Alben aller Zeiten herausgefunden. Es fällt direkt auf, dass Platten aus den 90’ern – Klassiker von Heute – mehrfach und überwiegend vertreten sind!

Warum das so ist? Das versuchen wir am Ende zu klären, jetzt gehts erst Mal los mit der Nummer 10!

 

 

10. Cro – Melodie (~300.000 Einheiten)


Rapper Cro verdient sich mit etwa 300.000 verkauften Platten bis dato seinen 3x Gold Status und auch den 10. Platz in unserer Liste!
Melodie ist die zweite Studioplatte des Pandarappers und erschien am 06. Juni 2014 – gar nicht mal so lange her und damit auch ein richtiger Frischling im Vergleich zum Rest der Künstler, die wir noch so auf Lager haben.
Dass das Label Chimperator ziemlich erfolgreich ist, bestätigt auch Elvir von Selfmade, der ein Mal deutlich ausdrückte, dass sein Label und Indie-Label Chimperator die zwei erfolgreichsten Deutschen Labels sind! Da hat Cro also einen starken Rücken, der ihn unterstützt! Melodie ist übrigens sowohl in Deutschland, Österreich als auch in der Schweiz auf Platz 1 in den Charts eingestiegen!

 

9. Kollegah – King (~300.000 Einheiten)


Auch Kollegah konnte mit seiner Platte King dreifach Gold einsacken und ist einer der wenigen Deutschrap Künstler, die diese Liste in Zukunft vielleicht noch um ein oder zwei Platten erweitern könnten! Am 09. Mai 2014 erschien sein viertes Soloalbum über das Label Selfmade Records, welchem er seit Tag 1 treu blieb!
Bereits 2013 arbeitete Kollegah an King und vielleicht sogar schon etwas davor – Kolle gab nämlich bereits während der Promophase von Jung, brutal, gutaussehend 2 an, an seiner Solo-Platte zu arbeiten – demnach war der Hype sehr groß!
Auch klärte Kollegah auf, dass der Erfolg von JBG 2 ihm eine gewisse kreative Freiheit gegeben habe, die er in King ausleben dürfe und somit deutete er darauf hin, dass King stiltechnisch eher den alten Zuhältertapes ähneln würde. Damit hat er wohl die Die-Hard Fans des frühen Kollegah angesprochen und nicht nur das! Auch einen Beef mit Kool Savas hat Kolle schlau genutzt, denn die Bekanntgabe des Albumtitels erfolgte relativ spät und als eine Art Stichelei gegen Savas, der als „King of Rap“ bekannt war und den Titel, laut Kollegah, nicht mehr verdiene.

 

8. Seeed – Seeed (~300.000 Einheiten)


Stell dir vor du bist Musiker, hast eine Band und ihr habt mittelmäßigen, bis ausreichend guten Erfolg mit ihr – dann entscheidet ihr euch für eine kleine Pause und danach für ein kleines Comeback.
Boom – wer hätte es gedacht?! Erstes Mal #1 Album, geil! Dann plötzlich Gold-Status und ehe man sich versieht gehört man zu den größten und erfolgreichsten Künstlern Deutschlands. Klingt verrückt? Ist aber genau so mit Seeed geschehen!
Klar, jeder kennt Seeed, eine riesige Band die HipHop, Raggae und Dancehall macht und das schon seit einer Weile. Auch ausserhalb der Musik viel vertreten, aber dass die Jungs erst 2012 mit ihrem Comeback ihr erstes Nummer 1 Album auf den Markt brachten, schien vielen Fans gar nicht mal so aufgefallen zu sein, denn das was sich 2012 abspielte sorgte dafür, dass die Jungs auch nachträglich mit älteren Platten noch so richtig viel Erfolg hatten!
Am 28. September 2012 veröffentlichten die Berliner Seeed ihr gleichnamiges, viertes Studioalbum und beendeten somit einen musikalischen Hiatus von knapp 7 Jahren. In dieser Zeit hat sich individuell allerdings Einiges getan, denn Bandmitglieder Peter Fox, Demba Nabé und Dellé hatten in der Zwischenzeit eigene Platten veröffentlicht und vor allem Peter Fox schaffte mit seinem Soloprojekt einen Durchbruch, der euch später in dieser Liste noch so richtig schockieren wird! Dieser Hype verhalf auch dem Seeed Projekt zu einem Comeback, größer und erfolgreicher als bisher zuvor! Das Album ging direkt nach Veröffentlichung auf #1 in die Charts.

 

7. Seeed – Next! (~300.000 Einheiten)


Wie war das nochmal mit dem Erfolg? Auch auf Platz 7 haben wir eine Platte von Seeed, nämlich Next! – Das Album, das 2005 rauskam und die Pause der Band vorankündigte.
Next! erschien am 14. Oktober 2005 und feierte sowohl positive, als auch negative Kritik. Damals hatten viele Fans die Platte teils mit gemischten Gefühlen betrachtet, da das dritte Studioalbum der 11-Mann starken Gruppe sich im Vergleich zu den Vorgängern sehr im Mainstream Bereich ansiedelte.
Laut.de wiederum hat das Album stark gelobt und die Songs als Party-Tracks im „Höchstbereich“ bezeichnet.
Unabhängig davon feierte die Platte im Nachhinein 3x Gold und gehört nun zu den meistverkauften Deutschen HipHop Platten der Geschichte!

 

6. Cro – Raop (~500.000 Einheiten)


Bevor wir uns der Top 5 der meistverkauften deutschen HipHop Alben aller Zeiten widmen, finden wir uns erneut mit einem Album des Panda-Rappers Cro wieder! Dieser hat mit seiner kontroversen Platte Raop knapp 500.000 Platten absetzen können und verdiente sich damit den sechsten Platz in der Liste und eine schmackhafte 5x Gold Auszeichnung – nice.
Raop war nicht nur eine kontroverse Platte für die Deutschrap Szene – warum genau, darauf kommen wir gleich – sondern auch Cro’s erstes Studioalbum! Dafür dann auch noch so einen heftigen Erfolg feiern zu können, da gehört Skill dazu, ob man es dem jungen Mann anrechnen will oder nicht – die Zahlen sprechen schließlich für sich und Chimperator hat erneut eine klasse Arbeit mit der Vermarktung ihres Künstlers an den Tag gelegt. Als das Album am 06. Juli 2012 an den Start ging, erreichte es in Deutschland und in Österreich direkt Platz 1 in den Charts und das überraschendste ist: Der Rapper arbeitete offenbar lediglich eineinhalb Monate an seinem Debütalbum.
Dass Cro mit seiner Sunnyboy Attitüde bei vielen Deutschrap Fans anfangs nicht so gut ankam und ein großer Teil der Szene bis heute den „Untergrund“ und Straße Film schiebt, sorgte dafür, dass der Maskenträger oft mit der Pop-Szene in Verbindung gebracht wurde. Der Titel des Albums – Raop – wurde daher bewusst von Cro gewählt um zu signalisieren, dass seine musikalische Stilrichtung eben doch genau das ist, was er auch will: Eine Mischung aus Rap und Pop.
Ob man’s mag oder nicht, richtig gut angekommen ist es auf jeden Fall und in so kurzer Zeit eine Qualität zu liefern, welche die Masse zu 500.000 Käufen bringt, spricht für sich!

 

5. Die Fantastischen Vier – Lauschgift (~500.000 Einheiten)


Back to the 90’s liebe Freunde – Denn die Top 5 der am Meisten verkauften Deutschrap Platten ist voll davon! …aber only 90’s kids will remember – wie das Meme so schön sagt.
Die Fantastischen Vier gehören historisch gesehen nicht nur zu den Anfängen des Deutschraps, sondern sind auch noch verdammt erfolgreich damit gewesen – trotz der oft Erwähnten Verschmähung, sie seien Poprapper.
Lauschgift setzte ganze 500.000 Platten ab und gilt als Platin Album seiner Zeit – Nach heutigem Messverhältnis wäre das allerdings 3x Gold und somit höher ausgezeichnet. Das vierte Studioalbum von Fanta 4 wurde am 11. September 1995 über Sony Music Entertainment veröffentlicht und macht schon mit dem Titel klar, dass hier eine Gruppe kreativer Jungs am Start sind!
Interessanterweise hat die Gruppierung auch für das 17-sekündige Intro der Platte ein Sample des Films „Frühstück bei Tiffany“ ausgewählt – denn aus dem selben Film stammt auch die Idee für den Albumtitel „Lauschgift“.
Das Album wurde 2009 zur Feier eines 20. Bühnenjubiläums komplett digital überarbeitet und mit Bonustracks versehen. 2013 galt die Platte dann nicht nur als Klassiker, sondern auch als musikalischer Meilenstein, nachdem laut.de das Album mit fünf von fünf Sternen bewertet hatte!
Auffallend ist auch der musikalische Stil des Lauschgift Albums, denn im Vergleich zum Vorgänger hat sich der Stil von Fanta 4 vom euphorisch, psychedelischen Musikstil entfernt und ist teils erwachsener geworden – Erstmals wird mehr Fokus auf Philosophie und Lebenswege der Künstler gelegt. Auch Zitate von Albert Einstein finden sich vermehrt auf dem Album wieder.

 

4. Die Fantastischen Vier – 4 gewinnt (750.000 Einheiten)


Auch der vierte Platz der meistverkauften Deutschen Rapalben geht an die Fantastischen Vier, mit einem richtigen Klassiker!
4 gewinnt war das gerade mal zweite Studioalbum der jungen Stuttgarter Rapgruppe, aber gleichzeitig auch das erfolgreichste ihrer ganzen Karriere, denn die Jungs konnten mit ihrer, am 28. August 1992 veröffentlichten, Platte bis heute ganze 750.000 Einheiten einsacken! Der Erfolg des Albums ist zu großen Teilen wohl auch durch die Single „Die da?!“ mitbestimmt, welche auf der Platte dabei uns und die bisher erfolgreichste Single der Band darstellt.
Auch dieses Album bekam eine digitale Überarbeitung samt Bonustracks im Jahre 2009!

 

3. Tic Tac Toe – Tic Tac Toe (1.000.000 Einheiten)


Wir bewegen uns auf die Top 3 zu und müssen an der Stelle wohl sagen, Mann, ist das lang her! Die Mädels von Tic Tac Toe sind wahre Legenden der Deutschrap Szene, nicht nur, weil kaum etwas sicheres über die Entstehung der Band bekannt ist, sondern weil Frauen ziemlich selten im Business anzutreffen sind. Tic Tac Toe hatten übrigens auch international schon in den 90ern großen Erfolg!
Über die Gründung der Gruppe ist kaum 100%ig Sicheres bekannt. Das damalige Label hatte nämlich gezielt Fehlinformationen verbreitet, damit Tic Tac Toe mysteriöser und authentischer wirken sollte. Eine Legende besagt: Tic Tac Toe im Jahr 1995 auf einem Hip-Hop Turnier entdeckt, als Mitglied Lee als einzige Frau daran teilgenommen habe. Während ihres Auftritts sind dann Ricky und Jazzy spontan auf die Bühne gekommen und die drei haben zusammen gerappt – anschließend soll es dann zum Plattendeal gekommen sein. Ob das wahr ist? Weiß man nicht! Aber mit ihrer gleichnamigen Platte feierten die Mädels ein Debüt, wie keine andere Deutschrap Band zuvor! Am 15. April 1996 ging das Album an den Start und wurde insgesamt mehr als 1,12 Millionen Mal verkauft! Allein in Deutschland wurden mehr als 1 Millionen Platten verkauft und somit hat das Album doppelt Platin Status bekommen.

 

2. Tic Tac Toe – Klappe die 2te (1.000.000 Einheiten)


Auch der zweite Platz der meistverkauften Rap-Alben Deutschlands geht an Tic Tac Toe! Kein Wunder, denn was die Gruppe damals geleistet hat, ist in Deutschland zu dem Punkt revolutionär gewesen!
Mit Thematiken über Beziehungen, Sex und den Geschlechterkampf auf obszöne und provokante Weise zu spielen war für junge Frauen in der Musikszene damals kaum denkbar! Tic Tac Toe hat somit den Vorreiter für diese Entwicklung innerhalb Deutschlands ausgemacht und den Deutschen Zeitgeist für das geöffnet, was in den USA bereits geschehen war.
Obwohl Klappe die 2te von Musikkritikern sehr wenig Anklang fand, haben sich die Provokationen in Songform unvorstellbar gut verkauft!
Im April 1997 wurde das zweite Album von Tic Tac Toe Album veröffentlicht und entpuppte sich als die erfolgreichste Platte ihrer ganzen Karriere und mit 1,14 Millionen verkauften Platten auch in der obersten Liga aller Deutschrap Alben bis dato. Doppelt Platin gab es auch für dieses Album!

 

1. Peter Fox – Stadtaffe (1.300.000 Einheiten)


Wir müssen zugeben, bevor wir die Recherche rund um die erfolgreichsten Deutschrap Alben ever begonnen haben, wussten wir nicht Mal, dass man so eine Auszeichnung bekommen kann – Aber da ist sie, Peter Fox und seine Platte Stadtaffe – das erfolgreichste Deutsche HipHop-Album bis jetzt. Ausgezeichnet mit 13fach Gold, what the..?
Stadtaffe ist die erste Solo Platte des Berliners Peter Fox, der auch in der Band Seeed zu den Frontmännern gehört und wurde am 26. September 2008 auf den Markt gebracht und lustigerweise wollte Fox eigentlich gar kein Solo Album rausbringen. Nachdem Seeed sich für eine musikalische Pause entschieden hatte, war Fox’s Plan ursprünglich das Produzieren eines Albums für einen anderen Künstler. Alle seine Wunschpartner waren jedoch schon in Projekten verwickelt, also hatte der Künstler notgedrungen dann doch sein Debütalbum geplant – welches übrigens als Pop Album gedacht war!
Niemand hätte damit gerechnet, dass sein Album so heftig gefeiert wird, dass es knapp über 1,3 Millionen Mal verkauft wird!
Thematisch handelt es sich in dem, durch ein Orchester begleitetem, Album überwiegend um seine Heimatstadt Berlin und Selbstreflexion im Bezug auf das Leben.
Die Platte ist sowohl kommerziell, als auch auf künstlerischer Ebene ein Riesenerfolg gewesen, erreichte Platz 1 in den Charts und brachte drei Top Ten Singles hervor!
Fox schien die Aufmerksamkeit, die mit Stadtaffe einherging, übrigens so weit zu überrascht zu haben, dass er 2009 bekannt gab kein weiteres Soloalbum zu releasen.

 

Abschließende Worte zu den 90ern

Einige werden sich sicherlich wundern, warum Platten aus den 90ern so viel höhere Verkaufszahlen vorweisen, als aktuelle Top Alben die jegliche Rekorde brechen (Siehe z.B. JBG 3) – Auch wir haben uns einige Gedanken gemacht. Es sind zwei Faktoren nahe liegend, die maßgeblich zu höheren Verkaufszahlen in den 90ern und gleichzeitig niedrigeren Verkaufszahlen in der Gegenwart beitragen.
Der erste Faktor ist die Zeit. Natürlich ist die Verkaufszahl im Schnitt höher, je mehr Zeit vergeht, aber irgendwann ist eine Sättigung erreicht, das kann also nicht der einzige Grund sein und deshalb haben wir uns die Musik-Szene und die technologische Entwicklung der letzten 10 Jahre mal genauer angeschaut und sind daher auf den zweiten Faktor gekommen.
Künstler verkaufen heutzutage im Schnitt deutlich weniger, einerseits wegen Streaming Diensten und andererseits wegen Raubkopien und illegalen Downloads. Früher hieß es, kauf die Platte, oder du kannst die Musik deines Lieblingskünstlers nicht hören. Heute kann man sich Musik auf Youtube ansehen, von Dritten unerlaubterweise hochgeladen oder selbst illegal herunterladen. Das resultiert darin, dass die Absätze einiger Musiker geringer werden, wiederum steigen die relativen Produktionskosten, also muss das Album teurer verkauft werden, als ein Album von vor 15 Jahren. Ihr seht? Es ist ein Teufelskreis. Was denkt ihr? Fallen euch noch andere Möglichkeiten ein?
In diesem Sinne supportet eure Künstler und vielleicht berichten wir bald über einen Neueinsteiger in der Liste der erfolgreichsten Deutschrap Alben die es je gab!