Eminem über seinen Drogenentzug: „Elton John hat mir sehr geholfen“

2

Wir kennen Eminem als einen großartigen Künstler, doch gerade die Besten der Besten haben oft mit den größten Dämonen zu kämpfen. Eminem hat im Laufe seiner Karriere ein schweres Drogenproblem entwickelt.

Als ihm dann alles zu viel und zu gefährlich wurde, entschied sich Slim Shady endgültig clean zu werden. Wer hätte gedacht, dass ihm gerade Sir Elton John dabei maßgeblich helfen würde?!

Vor einigen Monaten hat Eminem öffentlich bekannt gegeben, dass Elton John ihm bei seinem Drogenproblem sehr geholfen habe. Dies hat Sir Elton John in einem Interview mit der Radioshow „The Danny Baker Show“, neulich bestätigt:

„Ich habe Eminem über die letzten 18 Monate geholfen und ihm geht es brillant. Ich bin da, falls Menschen meine Hilfe brauchen. Wenn Menschen nach Hilfe fragen, kannst du ihnen weiterhelfen aber man kann ihnen nicht helfen, wenn sie es nicht selbst wollen.“, sagte Elton John.

Bereits im letzten Mai hat Eminem ausführlich zugegeben, wie wichtig ihm die Freundschaft zu Elton John sei:

„Ich habe mit Elton viel gesprochen. Wir wurden Freunde und ich rede mit ihm über Sachen, bezüglich meiner Karriere. Und er hatte in der Vergangenheit bereits ein Drogenproblem.

Als ich zum ersten mal wieder clean sein wollte, rief ich ihn an, um mit ihm darüber zu reden, weil er jemand ist, der im gleichen Geschäft tätig ist und dieses Leben kennt und weiß wie hektisch und stressig es sein kann. Er versteht die Gründe, wie den Druck, die einen dazu bringen Drogen zu nehmen.“

Wir können nur inständig hoffen, dass Marshall Mathers für immer diesen Abschnitt seines Lebens hinter sich lässt und nie wieder der Drogensucht verfällt.

[irp posts=“84004″] [irp posts=“95353″]

2 Kommentare

  1. und jetzt behaupte mal wieder einer em sei schwulen-feindlich…
    gut das elton ihm geholfen hat :)

Leave A Reply