12 US-Rapper die erstaunlicherweise keine Drogen konsumieren

Rapper, die keine Drogen nehmen Startbild mit zwei Joints und Weed

J.Cole

J. Cole

J. Cole hat bis zum Jahr 2011 Marihuana geraucht. Wie er jetzt öffentlich zugibt, fand er das Kiffen nie besonders spannend. Er nutzte es ausschließlich als Mittel zum Zweck, um in seinen Songs darüber erzählen zu können um so noch interessanter für seine Fans sein zu können.

Doch davon hat sich der Rapper mittlerweile befreit und ein Konsum von Drogen kommt für ihn nicht mehr in Frage. Was vielleicht einigen aufgefallen ist, dass der Künstler in seinen Songs einen guten Umgang mit Frauen thematisiert.

Doch J.Cole singt nicht nur darüber, er handelt auch. So hat er ein Haus gekauft welches er jungen Frauen und deren Kindern zur Verfügung stellt.

Hier haben die Frauen die Möglichkeit so lange zu bleiben, bis sie wieder in der Lage sind selbst für sich und ihre Kinder sorgen zu können.

12 US-Rapper die erstaunlicherweise keine Drogen konsumieren

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen