187 Strassenbande wird mit Hilfe ihrer eigenen Instagram-Story von der Polizei gejagt!

Oh Mann, was für eine Aktion! Bonez MC, RAF Camora und Maxwell hatten wieder Mal Probleme mit der Polizei – dieses Mal aus einem skurrilen Grund und samt Verfolgungsjagd wie im schlechten Teenie-Film: Mit Hilfe der Instagram-Stories der Jungs!

Hintergrund der ganzen Geschichte ist eine Gratis-Aktion von RAF Camora, welcher ein Konzert in Wien halten sollte. Der Rapper ist durch die Stadt gefahren und hat kostenlose CDs und Merchandise Artikel für alle Fans verteilt, die durch den Ausverkauf nicht mehr zum Konzert kommen konnten.

Via Instagram-Story wurden die Leute an diverse Stellen gelotst, an denen die Jungs dann angefahren kamen und das Zeug verteilten – an sich eine Spitzenidee und zuvorkommend für die Fans.

Das sah die Polizei jedoch anders!

Während der Aktion hat sich entlang der Route eine Menschenmenge versammelt und das wurde natürlich der Polizeibehörde in Wien gemeldet – Es entwickelte sich eine kitschige Verfolgungsjagd, in welcher die Polizei anhand der Insta-Story immer wieder versucht hatte die Strassenbande abzufangen. Insgesamt 8 Einsatzwagen waren beteiligt und haben versucht den aktuellen Standort der Rapper zu finden, bis sie es dann letztendlich geschafft haben.

Prompt wurden Bonez, RAF und Maxwell zum Revier gebracht und nach einer kleinen Diskussion wieder frei gelassen, unter Voraussetzung, sie würden solche spontanen Versammlungen in Zukunft unterlassen.

LIES AUCH:
12 US-Rapper die erstaunlicherweise keine Drogen konsumieren
LIES AUCH:
31 Deutsche Rapper die Schon Einmal im Knast Waren