31 Deutsche Rapper die Schon Einmal im Knast Waren - hiphopholic.de

31 Deutsche Rapper die Schon Einmal im Knast Waren

Deutsche Rapper im Knast sind kein besonders breites Phänomen – soll man meinen. Schließlich sind wir hier doch nicht in den USA, wo man für geklaute Kaugummis hinter Gittern kommt. Man stellt jedoch schnell fest, dass Probleme mit dem Gesetz auch im Deutschrap an der Tagesordnung sind und schon oft zu Haftstrafen geführt haben.

Seit 15 Jahren gehört Gangsta-Rap auch in Deutschland zu der Hip-Hop Landschaft. Doch welche unserer Künstler sind richtige Gangster?

Ihr werden so einige Namen aufzählen können. Wir zählen in dieser Liste einfach mal die Namen derer auf, die aufgrund unterschiedlichster Straftaten eine Gefängniszelle von innen sehen mussten.

Hier findet ihr alle deutschen Rapper, die schon mal im Knast gewesen sind. Wenn ihr die Liste vervollständigen könnt – schreibt uns! Wir freuen uns über jede Info!

PA Sports

PA Sports gehört auf unserer Liste zu den schweren Jungs, was Probleme mit dem Gesetz angeht.

Der Essener Rapper hat so einige Knastaufenthalte hinter sich. Im Interview mit Strassensound TV hat PA Sports zugegeben, dass er schonmal wegen schwerem Raub hinter Gittern war.

Wie er schon selber sagt – würde man kaum denken von diesem liebenswürdigen Rapper. Doch dieser Knastbesuch sollte nicht der einzige gewesen sein.

Aus den Berichten der damaligen Zeit ergibt sich kein klares Bild, ob sein 2010er U-Haft Aufenthalt mit dem Raub zusammenhängt.

Die nächsten 9 Monate Haftstrafe bekam der Rapper jedoch 2016 verhängt. Diesmal ging es um illegalen Waffenbesitz.

Der Richter sprach damals nicht nur 9 Monate Haft, sondern auch 3 Jahre Bewährung.

Ebenfalls im Jahre 2016 hat uns der Rapper verraten, das er wegen „einer Sache“ kurz davor war für 4 Jahre in einem ARABISCHEN Knast einzusitzen.

Bei einer Kontrolle am Flughafen entdeckten die Beamten etwas Illegales in seiner Tasche, etwas, mit dem er „nichts zu tun hat“.

Daraufhin kam er für wenige Tage in die Untersuchungshaft, bis man die Sachen aufgeklärt hat und er wieder die Freiheit genießen durfte.

Schaut euch das Video ab 1:15:00 an.

Alles in Allem kann man sagen, dass PA Sports der „gefährlichste Gangster“ auf unserer Liste ist, da er schon so oft die Gitterstäbe von innen betrachten musste, während man es auf den ersten Blick kaum von ihm behaupten würde.

Shindy

Von Shindy und seinen verpassten Gerichtsterminen können nicht nur wir, sondern auch die Behörden so einige Lieder singen.

Erst Anfang des Jahres verhafteten die Beamten der EGJ Rapper in einem Luxushotel in Stuttgart.

Der Grund war sein Nicht-Erscheinen vor Gericht, wobei die Anklage Körperverletzung lautete.

In der Neujahrsnacht 2016 soll sich Shindy mit zwei Männern geprügelt haben.

Diese scheinen von ihm ein paar gute Treffen kassiert zu haben und waren fest entschlossen die Sache vor Gericht zu klären.

Diese Entscheidung ist verständlich, wenn man bedenkt, dass einer der Kerle ein Polizist war.

Zum ersten Gerichtstermin konnte Shindy aufgrund eines Staus nicht erscheinen. Zum zweiten Termin wurde die Richterin krank.

Den dritten…nun, das ist Shindy wohl einfach nicht erschienen und prompt erteilte das Gericht Haftbefehl gegen ihn.

Sein Knastaufenthalt war jedoch nicht von langer Dauer. Der Haftbefehl war schnell Vergangenheit geworden und Shindy war wieder auf freiem Fuß.

Das endgültige Gerichtsurteil waren 14 Monate auf Bewährung.

Kollegah

Kollegah TV Total

Der Alpha Rapper war sogar schon mehrere Male im Knast.

Allerdings waren seine Verbrechen nicht Überboss-Level und er musste den Knast nur für kurze Zeit ertragen.

Der letzte Vorfall ereignete sich in Zürich, als bei einer überraschenden Kontrolle bei Kollegah ein Messer gefunden wurde und dieser erst einmal eingesperrt wurde.

Blöd war nur, dass er nach Zürich wegen eines Auftritts gekommen war. Elvir konnte ihn dann wenige Minuten vor dem Auftritt auf Kaution aus dem Knast holen und die Show konnte stattfinden.

Ganz großes Kino um Kollegah fand allerdings im Mai 2007 statt, als der Rapper angeblich mit Kokain und einer größeren Menge Amphetaminen erwischt worden ist.

Damals kam Kollegah relativ gut weg. Lediglich U-Haft, einige Hundert Sozialstunden und eine Geldstrafe waren die Konsequenzen, die er tragen musste.

Um die Sozialstunden abzuarbeiten hat er damals das Release von „Alphagenen“ verschoben.

Nicht zu vergessen ist auch, dass eine besonders eifrige Staatsanwältin 2014 Kolle für 1,5 Jahre hinter Gittern bringen wollte.

Mit einer Bewährungsstrafe wäre er damals wahrscheinlich nicht davongekommen.

Am Ende siegt jedoch die Gerechtigkeit, da Kollegah sich nur verteidigt hat.

Favorite

Bei Favorite ging es vor 3-4 Jahren drunter und drüber.

Der Rapper veröffentlichte damals eine Videobotschaft an seine Fans, in der er so einige Probleme, die in in letzter Zeit verfolgten gestand.

Er erklärte, dass er ein Drogenproblem entwickelt hat, dass er eine Trennung hinter sich hat und, dass er im Knast war.

Damals machte sich die Bild-Zeitung auf die Spurensuche und fand heraus, dass der Rapper wohl zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe wegen Sozialbetrug verurteilt wurde.

So bezog er angeblich Gelder vom Staat für sich und seine Familie, während er die Angaben zu seinen Musikeinkünften verschwieg.

Später kamen dann noch unbezahlte Bußgelder wegen Schwarzfahrens hinzu und so wanderte Favorite, laut Bild, vom 30.11 bis zum 5.12 2014 in die JVA Essen.

Leon Machere

Noch ein YouTuber, der sich bei der Polizei nicht unbeliebter hätte machen können.

Auch er muss hart an der Grenze zum Rapper tanzen, um auf dieser Liste seinen Platz zu finden.

Doch was hat Leon überhaupt angestellt, dass er auf dieser Liste gelandet ist? Zu viele Fans angelockt!

Nach einer Videoankündigung spielte er mit seinen Fans in gewisser Weise Schnitzeljagd, wobei fast 1000 teils minderjährige Fans nach ihm gesucht haben.

Damit hat er Tumulte ausgelöst und danach war die Polizei an der Reihe um nach ihm zu suchen.

Langer Rede kurzer Sinn: Auch ihm hat diese Aktion eine kleine Knasterfahrung eingebracht.

Money Boy

Money Boy ist für dich kein Rapper? Naja, er bemüht sich zumindest sehr.

Und er war anscheinend im Knast und daher gehört er auf diese Liste.

Weswegen Money Boy die Knastzelle von innen betrachten durfte? Anscheinend ging es im Mai 2015 um heftige Sachbeschädigung eines Hotelzimmers.

Nachdem Money Boy angeblich eine Suite des Berliner Swisshotels auseinandergenommen hatte, wurde er von der Polizei festgenommen.

Unterschiedlichen Angaben nach verbrachte er wohl bis zu 2 Wochen in der Zelle, bis der Vorfall geklärt werden konnte.

Mit höchster Wahrscheinlichkeit konnten sich beide Seiten auf einen Schadensersatz einigen (auf Raten?).

Xatar

Wenn wir wild in die Runde fragen, welcher Deutschrapper denn im Knast war, dann wird die Anwort in 80% der Fälle „Xatar“ heißen.

Mit stabilem Urteilspruch von 8 Jahren Haft und seinem spektakulären Goldraub, der ihm diese Zeit beschert hat, konnte sich Xatar nicht nur in die Gedächtnisse von Rapfans brennen.

Berichtet wurde über sein Verbrechen auf allen Sendern, in allen Zeitungen erschienen Berichte.

Nach seiner Freilassung war Xatar häufig Gast in TV und wurde gerne zu dem Vorfall befragt.

Die Frage nach dem Goldversteck ist immer noch nicht gelöst und so konnte Xatar auf einen Schlag einen Mythos um sich schaffen, um den ihn wohl viele Rapper beneiden.

Was ist denn tatsächlich passiert? Gleich zu Beginn sollte man sich darauf einstellen, dass der Goldraub bei weitem nicht der einzige Fuckup gewesen ist, der Xatar hinter Gittern gebracht hat.

Xatars kriminelle Historie

Alles fing damit an, dass er bereits vor der Gründung von AON per Haftbefehl wegen Drogenhandel gesucht wurde.

Damals lebte er in London und war im Türsteher-Business als Inhaber einer Sicherheitsfirma und, eben als Student.

Aufgrund mangelnder Beweise wurde Haftbefehl gegen Xatar irgendwann aufgehoben, er kam nach Deutschland zurück und gründete schließlich Alles oder Nix Records.

Die erste Prügelei mit einem Barkeeper in Deutschland kam der Gründung sogar noch zuvor, doch das Urteil fiel lediglich mit einer Geldstrafe aus.

Danach wurde es für Xatar wirklich knastgefährlich. Zusammen mit Sido und Harris konnte Xatar die Playboy Villa besuchen, wo es mit einem Playmate zu einer Auseinandersetzung kam.

Angeblich schüttete Xatar versehentlich seinen Drink auf das Bunny, sie klebte ihm eine, er brach ihr die Nase.

Als Konsequenz durfte Xatar erst einmal die Gastfreundschaft des US-Gefängnisses spüren, konnte jeden gegen Kaution rausgeholt werden.

Auf die Verhandlung wollte er nicht so recht warten und so entschloss er sich zu dem klassischen Move, den du startest, wenn dir die orangene Uniform droht. Xatar floh über die mexikanische Grenze und hat einen großen Haufen auf die Verhandlung gelegt. Filmreif.

Erst nach all diesen Vorfällen kam es zu dem Großen Goldraub. Xatar versuchte im Irak Urlaub zu machen, wurde jedoch festgenommen und ausgeliefert.

Daraufhin kam es zu einer Verhandlung und der Richter legte Xatar nahe: Alles oder nix. Entweder alles gestehen und für 8 Jahre in den Knast, oder keine Gnade und wir sperren dich ganz ganz lange weg.

Xatar gestand und durfte insgesamt 4,5 Jahre hinter Gittern verbringen. Was danach kam, ist den meisten von euch wahrscheinlich noch frisch in Erinnerung.

Der Streit mit KC Rebell generierte viele Emotionen und Schlagzeilen. Böse Disstracks wurden rausgehauen, Menschen wurden verletzt.

Angefangen hat alles damit, dass Xatar behauptet hat, KC Rebell habe Absichten geäußert, zu seinem Label zu wechseln.

KC Rebell stritt diese Behauptungen vehement ab. Es folgte ein heftiger verbaler Schlagaustausch. Am 15. August 2016 kam es dann zu dem fatalen Vorfall, bei dem KC Rebells enger Freund von mehreren Personen angegriffen wurde und dabei starke Verletzungen erleiden musste.

Knochenbrüche, Prellungen, Schädelbruch, Messerstiche – die Jungs, die ihn angegriffen haben, waren auf Töten aus. Zum Glück konnte er sich knapp in sein Auto retten und die Aktion löste sich auf.

Laut Zeugenberichten wurde auch Xatar am Tatort gesehen. Daraufhin ging wieder Jagd durch die Polizei nach ihm los.

Zu einer Anklage kam es aufgrund mangelnder Beweise für seine Beteiligung an der Tat jedoch nicht.

Angeblich werden die Ermittlungen gegen den Rapper fortgesetzt. Durch all die aufgeführten Punkte ist Xatar der ungeschlagene King dieser Liste und führt auch die höchste Haftzeit unter allen deutschen Rappern.

Plusmacher

Dieser Rapper wird euch ein Name sein und das nicht zuletzt, weil er ebenfalls bei Xatar unter Vertrag steht.

Plusmacher ist dabei nicht bei AON, sondern bei Kopfticker unter Vertrag genommen worden und kam, laut Xatar mit ihm zeitgleich aus dem Knast.

Im Interview mit Juice meinte Xatar:

„Dieser Junge kam zeitgleich mit mir aus dem Knast, hat seine Mucke fertiggemacht, ist dann aber wieder in den Knast gekommen (…) Jetzt ist er aber wieder draußen – zumindest aus dem Knast. Denn stattdessen sperre ich ihn jetzt im Studio ein, damit nichts mehr schiefgeht (…) weil er einfach schneller im Knast landet als andere Straßenjungs.“

Veysel

Was seine Haftzeit angeht, gehört auch Veysel zu den ganz schweren Jungs auf dieser Liste.

Was jedoch seine Absichten und Einstellung angeht – nun, er ist wohl nur zufällig darauf gelandet.

Veysel wollte nichts anderes, als zu rappen, es 2Pac, seinem Idol gleichzutun und mindestens genauso berühmt zu werden.

HOT  Historische Einigung: Jetzt hagelt es noch mehr Cash für die deutschen Rapper!

Doch ein Schlag sollte seine Pläne dauerhaft durchkreuzen. Im Interview mit Joiz erzählt Veysel, was an dem fatalen Tag passiert ist.

Er war auf dem Weg nach Hause, es war Ramadan und es war Fastenbrechen angesagt. Eigentlich sollte man meinen, dass die Leute in ausgelassener Stimmung sind.

Ein Kerl, der Veysel entgegenkam, rempelte ihn mit dem Ellenbogen an. Daraufhin entbrannte ein Streit.

„Er wurde immer lauter, immer lauter“, erinnert sich Veysel. Dann hätten sich die beiden fast schon getrennt, doch plötzlich fiel eine Beleidigung gegen Veysels Mutter.

Das wollte er nicht auf sich sitzen lassen und der Streit eskalierte. Angeblich hat Veysels Widersacher zuerst zugeschlagen.

Veysel konnte ausweichen und selbst zuschlagen. Dieser eine Schlag hat dann gereicht, um den großen 2-Meter-Mann zu Boden zu schicken.

Beim Fall schlug er heftig mit dem Kopf am Boden ein. Die Vermutung liegt nahe, dass es dabei zu einem Schädel-Hirn-Trauma kam, denn der Mann starb zwei Tage später im Krankenhaus.

Veysel floh damals wohl in die Türkei, stand am Ende jedoch vor dem Richter und emfing seine Strafe.

Urteil: „Körperverletzung mit Todesfolge“, 3 Jahre Haftstrafe. Veysel saß seine Zeit ab, musste viel verarbeiten und sich selbst verzeihen.

Dieser Vorfall begleitet ihn bis heute und er zeigt immer wieder große Reue für das Geschehene.

Im Interview mit HipHop.de sagt er: „Es soll mir eine Lehre sein, Streit aus dem Weg zu gehen. Weil man sieht ja, was aus dem Streit passieren kann“.

Kianush

Selbstverständlich haben wir auch Kianush auf unserer Liste. Der Rapper genoss seinen Aufstieg zusammen mit PA Sports und die beiden haben sich immer gut verstanden.

Doch wenn es um die „Knackis“ unter den Rappern geht, dann taucht Kianushs Name unweigerlich in den Kommentaren auf, die den Autor darauf hinweisen sollen, dass Kianush wieder einmal vergessen wurde.

Wir möchten diesen Fehler hier nicht begehen und nehmen ihn daher mit auf. Auch Kianush durfte sich 3 Jahre lang hinter Gittern entspannen.

Genauer gesagt, verbrachte er 1094 Tage im Knast, womit ihm ein ganzer Tag von 3 Jahren (1095 Tage) erspart wurde. Was hat er angestellt?

Angeblich ging es dabei um einen Raubüberfall. Wie machst du Geld auf der Straße? Entweder dealst du, oder du raubst Dealer aus.

Kianush entschied sich für das Letztere.

Samy

Shamsedin genannt, steht oft im Schatten von AON und dabei ist er vollwertiges Mitglied und schön am Produzieren.

Samy steht auch im Schatten von Xatar in der Goldraub-Geschichte, obwohl er auch da ein vollwertiges Mitglied war.

Die Geschichten um Samy herum sind nicht konsistent. Es werden immer wieder verschiedene Sachen erzählt. Erste Frage: Ist er nun Rapper, oder nicht?

Samy gilt in den Augen seiner Kollegen mehr als Sänger, als ein Rapper. Er ist auch der einzige Sänger bei AON.

Allerdings ist er bei AON, er schreibt Texte, hängt mit Rappern ab, ist in einem Rap-Label – auch wenn er singt ist er für uns Rapper.Drake singt auch.

Zweite Frage: War er im Knast? Natürlich war er im Knast. Im Laufe des großen Verfahrens um Xatar und den Goldraub hat Samy angeblich behauptet, ihn trifft keinerlei Schuld.

Der Richterin war es egal und Samy wanderte für 7 Jahre mit in den Knast. Dabei hielt er sich dort sogar länger auf als Xatar, der eigentlich als Organisator zu der höchsten Strafe von 8 Jahren verurteilt wurde.

Dritte Frage: Wo ist das Gold? Wahrscheinlich weiß es auch Samy nicht. Vor Gericht sagte er angeblich aus, dass er gar nicht beim Raub dabei gewesen ist. Das Team hat bekanntlich zwei Anläufe für den Coup gebraucht.

Beim ersten Mal war Samy wohl dabei, beim zweiten hat er sich selbst aus der Rechnung gestrichen, weil es sich nicht als den „richtigen Mann“ für den Job gesehen hat. Geholfen hat ihm die Aussage nicht – die Richterin schickte ihn hinter Gittern.

Sinan-G

Es ist gar keine Frage, ob Sinan ein echter G ist. Der Rapper musste als einer der Wenigsten auf dieser Liste nicht nur eine, sondern gleich zwei (oder gar drei?) Haftstrafen verbüßen.

Laut seinen eigenen Angaben verbrachte er insgesamt 5 Jahre hinter Gittern. Das erste Mal ging es für ihn mit jungen Anfang Zwanzig hinter schwedische Gardinen.

Damals hieß es für ihn drei Jahre Haft und die Anklage belief sich auf Bildung einer kriminellen Vereinigung und Raub.

Von den 3 Jahren musste er lediglich die Hälfte absitzen, doch schon 2015 hieß es, dass er insgesamt 5 Jahre im Knast verbracht hat. Kamen dieser Haftstrafe etwa weitere Gefängnisaufenthalte zuvor?

Zum offiziellen zweiten Mal ging es dann für ihn 2015 zurück in die Zelle. Diesmal sollten es 2 Jahre sein und wie wir wissen, sind sie jetzt auch rum und Sinan-G ist wieder free.

Azet

Die KMN Gang feiert große musikalische Erfolge und wahren dabei ihren Namen als Gang.

Gleich zwei Mitglieder mussten dem Gefängnis einen Besuch abstatten und Azet gehört dazu. Verurteilt wurde der Rapper zu 2 Jahren und 8 Monaten Haft, nachdem er seine Taten, laut seinem Anwalt, „umfassend eingeräumt“ hat.

Für seine Inhaftierung gibt es zwei Gründe. Zum einen ist es wohl Drogenhandel, da Azet angeblich mit ganzen 7 Kilo Marihuana erwischt worden ist. Zum anderen hat er wohl bei einer Diskorauferei einem Kerl in den Rücken gestochen und hat sich danach davon gemacht.

Bis zu dem Zeitpunkt war er nicht vorbestraft und ist daher nach seinem Geständnis mit einer verleichsweise geringen Strafe davongekommen.

Nash

 

Wenn wir schon bei der KMN Gang sind, dann führen wir doch direkt den nächsten „Knastbruder“ auf.

Auch Nash scheint sich wohl seit Kurzem in Haft zu befinden.

Allerdings sind die Nachrichten noch ganz frisch und bisher ist es noch unklar warum er einsitzt, wie lange und, ob überhaupt. In den nächsten Wochen wird sich die Sache wohl aufklären.

Gzuz

„Okay, ich war broke, bezog Kohle von Staat, aber drei Jahre Knast, das war so nicht geplant“, rappt Gzuz uns auf „Ebbe & Flut“ vor.

Die Fans des Rappers wissen schon lange, dass er eine Knasterfahrung hinter sich hat und würden ihn auch auf dieser Liste erwarten. Was genau hat denn der 187er angestellt?

2010 wanderte er für 3 Jahre hinter Gittern, weil er wegen räuberischen Delikts schuldig gesprochen wurde.

Erst vor wenigen Monaten ging es für ihn dann wieder in den Knast.

Im Oktober wurde Gzuz in Handschellen abgeführt und Bonez MC verriet den Fans, dass es sich in diesem Fall um ein Gewaltverbrechen handelt.

LX

Der Knastaufenthalt von diesem Rapper wurde über Jahre hinweg zu einem Medienereignis.

Mittlerweile dürfte jeden Deutschrap Fan klar sein, dass LX eine Haftstrafe abzusitzen hatte.

Die „Free LX“ Kampagne machte dank 187 eine Riesenrunde und die Freigang-Aktionen von LX sorgten auch immer wieder für Schlagzeilen. Wegen mehreren Gewaltdelikten wanderte LX für lange 22 Monate hinter Gittern und kam vor einer nicht allzu langen Zeit erst raus.

Hoffen wir, dass wir noch viel gute Musik von ihm kassieren!

AK Ausserkontrolle

Dieser Rapper machte zuletzt eine kleine Welle, als bekannt wurde, dass er bei EGJ unter Vertrag kommt.

Die Gangster Neigungen von AK sind dabei unbestritten und generierten für ihn so einige Schlagzeilen zuvor.

In einer Reportage sprach er offen über das Vorgehen der AKA-Gang, die für ihre Raubzüge bekannt ist. So wurden zuletzt die Vermutungen geäußert, dass AK Ausserkontrolle am Raub einer 100-Kilo schweren Goldmünze beteiligt war, da diese auch in einem der Musikvideos zu sehen war.

Ob und wie diese Geschichte von den Behörden verfolgt wird ist bisher unbekannt.

Wenn ihr jedoch denkt, dass AK Ausserkontrolle aufgrund dieser Raubzüge Knastzeit leisten musste, dann liegt ihr falsch.

Für ihn ging es mit 14 Jahren für 6 Monate hinter Gittern, mit 16 dann nochmal für 4. Seitdem hat er sich vorgenommen, nicht mehr so schnell ins Gefängnis zu kommen.

Nichts mehr anstellen, oder sich nicht erwischen lassen – das sind die Taktiken.

MOK

Was die Knastzeit angeht, so gehört MOK zu den schwersten Jungs auf dieser Liste.

Haltet euch fest – der Rapper hat fast ein Viertel seines Lebens hinter Gittern verbracht. Bereits 2007, mit 30 Jahren, hatte MOK 8 Jahre Haft hinter sich.

Er kam raus und wollte sich nur noch auf Muzik und weniger auf Knast konzentrieren. Doch 2013 ging es für ihn dann wieder für 2 Jahre hinter Gittern, weil er angeblich „verraten“ wurde.

Insgesamt kann MOK daher mit seinen heutigen 41 Jahren satte 10 Jahre Haft vorweisen. Mehr als die Hälfte dieser Zeit saß er wegen schwerem Bandendiebstahl.

2002 wurde er deutschlandweit von SEK-Beamten gesucht und schlussendlich geschnappt. Damals war MOK anscheinend an mehreren Einbrüchen und Diebstählen beteiligt.

Amo La Mara

Für viele von euch wird Amo La Mara nicht der bekannteste Name im Deutschrap sein und doch sammelt der Rapper Hunderttausende Klicks auf YouTube – ein ganz stabiles Level für einen Newcomer.

Im Netz machte der Amo La Mara zuletzt Schlagzeilen, weil er zwei Mal hintereinander in den Knast gewandert ist.

In den Medien wird er als Gangboss der Grindelhochhäuser-Gang aus Harvestehude bezeichnet. In den Knast ist er jedoch nicht wegen organisiertem Verbrechen gewandert, sondern schlicht und einfach, weil er mit über einem halben Kilo Marihuana und einer scharfen Waffe erwischt wurde.

Die Festnahme erfolgte am 13. Dezember 2016 und schon im Februar durfte Amo La Mara aus der U-Haft wieder raus. Im April ging es dann zurück in den Bau.

Zwar hat der Rapper etwas zurückgeschraubt – diesmal waren es nur 30 Gramm Marihuana und eine Schreckschusspistole – doch für den Richter reichte es aus, um den Rapper wieder hinter Gittern zu schicken.

Hamad 45

Die Auseinandersetzung zwischen mehreren kräftigen Jungs vor der Autowerkstatt ist euch noch allen frisch in Erinnerung.

Damals ging es angeblich um einen großen Streit, bei dem Hamad 45 auf der einen Seite und Arafat mit Bushido auf der anderen Seite standen.

Bei der Schlägerei ging es erst mit Fäusten und Stangen los, doch plötzlich fielen Schüsse.

Nachdem sich die Rauferei aufgelöst hat, musste die Polizei feststellen, dass Hamad 45 der angeblich an der Schlägerei beteiligt war und gar geschossen haben soll, untergetaucht ist.

Die Suche ging los und nach nicht allzu langer Zeit wurde der Rapper geschnappt. Die Anklage – versuchter Totschlag.

Für Hamad 45 ist das jedoch nicht die erste Knasterfahrung. Bereits 2015 wurde er festgenommen und hinter Gittern gesteckt. Damals ging es den Medienberichten zufolge um Erpressung.

Nimo

Auch 2017 war für Nimo ein gutes Jahr. Der Rapper ist kein Newcomer mehr und kann sich immer öfter in den Charts festbeissen.

An seiner Karriere arbeitet er fleißig und diszipliniert, seine Fanbase wächst. Die Disziplin war jedoch nicht immer da.

In seinen jüngsten Jahren hat Nimo einige Fehler begangen: Schule vernachlässigt, viel gekifft, Leute abgezogen.

Irgendwann musste er dafür büßen und wanderte mit 15 für 4 Monate hinter Gittern. Kurze Zeit später folgte die zweite Haftstrafe.

HOT  Schon gewusst? Alle Infos und Details zu unserer neuen hiphopholic.de App für Android und IOS!

An diese Zeit erinnert sich Nimo nur ungerne. Daher schaut er nach vorne und geht an seiner Karriere mit umso härterer Disziplin heran.

Schwesta Ewa

Im vergangenen Jahr war Schwesta Ewas Fall wohl das Ereignis, das am meisten Aufsehen in der Deutschrap-Szene erregt hat.

Die AON Rapperin hat immer frei über ihre Rotlicht Vergangenheit gesprochen und alle wussten, dass dieser Teil des Geschäfts zu ihr gehört und nie geleugnet wurde.

Doch plötzlich wurde sie im November 2016 festgenommen und die Vorwürfe sollten sich größtenteils genau auf das Rotlicht Thema beziehen.

Im April 2017 kam es zu den ersten Verhandlungen in Schwesta Ewas Fall. Erst da wurde das Ausmaß der Vorwürfe bekannt.

Es ging so weit, dass der Rapperin gar Menschenhandel vorgeworfen wurde! So soll sie Minderjährige zur Prostitution gezwungen haben. Am Ende entschied das Gericht, dass Ewa des Menschenhandels und Zuhälterei unschuldig ist.

Die Haftstrafe von 2,5 Jahren hat sie wegen Steuerhinterziehung 35-facher Körperverletzung und sexueller Verführung Minderjähriger verurteilt.

Deso Dogg

In der Deutschrap Szene hat sich dieser Rapper schnell unbeliebt gemacht, als bekannt wurde, dass sein neues Label der IS sein soll.

Die letzten Schlagzeilen um Deso Dogg drehten sich um seinen vermeintlichen Tod. Als IS-Kämpfer ist man diesem Schicksal schließlich nie fern. Wenn dieser Kerl auf unserer Liste steht, dann könnt ihr vermuten, dass auch er im Knast gewesen ist.

Die Gründe für seine zahlreichen Inhaftierungen sind jedoch nicht mit seiner Terror-Beteiligung verbunden.

Denis Cuspert ist schon in seinen jungen Jahren auf die schiefe Bahn geraten. Was die Gründe dafür sind, bleibt schleierhaft, doch es lässt sich vermuten, dass Denis zu einem gewissen Zeitpunkt ein Drogenproblem entwickelt hat.

So war er zwischen 2002 und 2004 im Knast wegen verschiedenen Delikten, unter anderem, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Kurze Zeit nachdem er frei war, durfte er wieder einsitzen, weil seine Bewährung widerrufen wurde. Insgesamt soll Deso Dogg 9 Jahre im Knast verbracht haben.

Als es dann mit der Musik nicht so recht klappen wollte und die Probleme sich weiter stapelten, entschied sich Deso Dogg zu einer ganz anderen Laufbahn.

Die Folgen kennen wir ja schon.

Afrob

Afrob gehört zu den absoluten Deutschrap Legenden und beschenkt uns über Jahrzehnte hinweg mit guter Musik.

Kaum jemand weiß es, oder kann es gar vermuten, doch auch Afrob hat eine Knasterfahrung machen müssen. In einem Interview erzählt er, dass er mit 30 Jahren seine schwangere Frau zurücklassen musste, um eine gewisse Zeit hinter Gittern zu verbringen.

Der Grund dafür war der ausbleibende musikalische Erfolg und die damit verbundenen finanziellen Probleme.

Silla

Nur aus Gründen der Vollständigkeit setzen wir auch Silla auf diese Liste.

Wie die meisten von euch wissen, verbrachte der Rapper lediglich wenige Stunden im Knast und das vor nicht allzu langer Zeit. In seinem Leben hatte Silla mit einigen Sachen zu kämpfen gehabt und diese Tatsachen verbirgt er auch nicht.

Er hatte ein Alkoholproblem entwickelt und hat es auch erfolgreich bekämpft, doch genau dieses Problem wird ihm als Grund für seine Inhaftierung vorgeworfen.

Seine als Mrs. Silla bekannt gewordene Frau hat irgendwann einen Polizeieinsatz ausgelöst. Silla wurde in Handschellen gelegt und kam angeblich sogar für kurze Zeit in die U-Haft.

Der angebliche Grund war: Er hätte seine Frau unter Alkoholeinfluss angegriffen. Längere Gefängnisaufenthalte gehören jedoch nicht zu Sillas Biografie.

Yassir

Einer der schwersten Jungs auf dieser Liste ist der Rapper Yassir. Seit geraumer Zeit fehlt er in Deutschrap, wie auch in Deutschland selbst.

Er wurde nämlich nach Marokko ausgewiesen und der Grund dafür sind seine zahlreichen Gefängnisaufenthalte und die Unfähigkeit zur Veränderung.

Yassir kam schon mit 9-10 Jahre zu Drogen. Seit dem 11-12 Lebensjahr geriet er auf die kriminelle Laufbahn, um seine Sucht zu finanzieren. Die Drogen konnte er nie aus seinem Leben verbannen und so sollte er insgesamt über 5 Jahre im Knast verbringen.

Nach seinem letzten Aufenthalt stand es fest – er wird ausgewiesen. Seit 2011 lebt er in Marokko, wo sich seine Spur verirrt…

Bözemann

Diese Liste besteht aus 31 Rappern, doch mit Bözemann müssten wir eigentlich 30,5 draus machen. So heißt es in zahlreichen Kommentaren seiner Fans, dass Bözemann im Knast gewesen ist und dass es zwei Jahre sein sollen.

Er selbst rappt über Knasterfahrung, doch es lassen sich keine klare Indizien für seine angebliche Haft finden.

Bekannt wurde der Rapper durch seinen Beef mit Massiv, der darin mündete, dass Bözemann 7 Monate lang vom Verfassungsschutz überwacht wurde.

Zu einer Anklage, oder weiteren Verfolgung kam es jedoch nicht, da Bözemann keine kriminellen Aktivitäten nachgewiesen werden konnten.

Wer von euch kann uns sagen, ob, wann und waswegen er im Knast gewesen sein soll? Wir freuen uns über jede Info!

Blokkmonsta

Blokkmonsta wurde zum Opfer seiner eigenen Musik und musst auch genau deswegen einsitzen. Der Rapper, der unter anderen durch seine Zusammenarbeit mit Silla bekannt ist, konnte immer wieder Schlagzeilen mit seinem Label Hirntot Records schreiben.

Die größten Ereignisse geschahen dabei in den Jahren 2007-2008. Durch gewaltverherrlichende Texte, die im Detail Morde beschrieben, hat sich Blokkmonsta einen SEK-Einsatz gesichert, bei dem nicht nur CDs, sondern auch Waffen beschlagnahmt wurden.

Es hat sich herausgestellt, dass es sich bei den Waffen um Attrappen handelt. Vom Gericht wegen Gewaltsdarstellung, Volksverhetzung, Beleidigung und der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten für schuldig gesprochen, musste Blokkmonsta eine 10-monatige Haftstrafe hinnehmen.

Seinen nächsten Gefängnisaufenthalt durfte er 2011 genießen. Damals wurde er zusammen mit „Komplizen“ festgenommen.

Ihnen wurde vorgeworfen, einen anderen Rapper in einen Keller gelockt zu haben und dort geschlagen und beraubt zu haben.

Aufgrund dieses Vorfalls kam Blokkmonsta im April 2011 in U-Haft und durfte diese erst Ende November des Jahres verlassen. Somit hat er weitere 7 Monate abgesessen.

Bero Bass

Eine sehr kontroverse Geschichte dreht sich um den Rapper Bero Bass. Der Rapper lässt seit 2015 nicht mehr viel von sich hören.

Damals kam sein letztes Solo Album „Animal“ raus. Allerdings ist sein Name jedem Deutschrap Fan bekannt, der nicht gerade seit 2-3 Jahren dabei ist.

Schon 2007 gründet Bero Bass zusammen mit OJ Kingpin die Sicherheitsfirma La Honda. Der Name sollte deutschlandweit bekannt werden.

Die nächste Entwicklung war nämlich die Gründung des Labels La Honda Evangelium und die Veröffentlichung des Duo-Albums Gorillas über German Dream Entertainment.

Die Jungs waren von Anfang an dabei, als Farid Bang, Eko Fresh, Summer Cem, Manuellsen und viele andere Deutschrap Größen fleißig an ihren jungen Karrieren bauten.

Bero Bass präsentierte sich gerne gefährlich und 2009 wurde seine Gefahr durch die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags bestätigt.

Angeblich wollte der Rapper einen gewissen Arthur M. filetieren. In einem Videointerview sieht er nicht besonders gut aus und ist von Verletzungen übersät. Wie so oft, erzählen Täter und Opfer komplett unterschiedliche Geschichten.

Arthur meint, dass er mit Bero ein Mann-zu-Mann Gespräch führen wollte, dieser jedoch gleich ein Säbel gezogen und ihn geschlachtet hat.

Bero Bass wiederrum erzählt, dass er zu dem Treffen unbewaffnet kam, Arthur jedoch mit 7-8 Leuten auf ihn gewartet hat und selbst ein Messer gezogen hat.

Daraufhin konnte Bero ihn entwaffnen und…hat ihn eben mit seiner eigenen Waffe zerlegt. Was wirklich vorgefallen ist, wird uns wohl niemand erzählen können, doch dieser Vorfall bescherte Bero einen längeren U-Haft Aufenthalt, während das Urteil mit 2 Jahren auf Bewährung und 7000 Euro Strafe ausfiel – damit landet auch dieser Rapper auf unserer Liste.

ApoRed

ApoRed hat es mit dem Rap so oft versucht, dass wir ihm großzügig den Titel eines Rappers vergeben. Da auch er Mist gebaut hat und in Haft musste, finden wir auch ihn auf dieser Liste.

Diese Story ist ganz frisch, daher werden viele von euch wissen, worum es da geht. Bomben Prank. In seinem YouTube Wahn hat ApoRed die Grenze des guten Geschmacks überschritten und wurde nicht nur mit Disslikes auf seinem Channel, sondern auch mit rechtlichen Konsequenzen bestraft.

Der YouTuber hat nämlich ein Video aufgezeichet, in dem er Passanten auf offener Straße eine Tasche zuwirft, um danach zu erklären, dass sich in der Tasche eine Bombe befindet!

Das Video sorgte im Netz für große Empörung und gegen ApoRed wurde ein Verfahren eingeleitet. Als der YouTuber an seinem Gerichtstermin fehlte, wurde gegen ihn ein Haftbefehl erlassen.

Er wurde festgenommen und durfte auch mal die Knastluft schnuppern. In einem Video erklärte ApoRed jedoch im Nachhinein, dass er gar nicht festgenommen wurde und gar nicht in U-Haft war und überhaupt alles „Fake News“ sei… Vielleicht gehört er ja doch nicht auf diese Liste….

Bass Sultan Hengzt

An dieser Stelle will ich gleich von vorn herein sagen, dass Bass Sultan Hengzt nicht wirklich auf diese Liste gehört, weil er nicht wirklich etwas verbrochen hat, das ihm einen Bauaufenthalt bescheren könnte.

Diesen Rapper musste ich jedoch auf diese Liste aufnehmen, weil die Story über seine Festnahme einfach verrückt ist.

Jetzt haltet euch mal fest: Bass Sultan Hengzt wurde festgenommen und kam für kurze Zeit in Haft….weil er fast abgestochen wurde. Da passt doch etwas nicht zusammen, oder?

Wie so viele Rapper, hatte auch BSH eine besonders verrückte Stalkerin, die offenbar eines Tages die Entscheidung getroffen hat, „Wenn ich ihn nicht haben kann, dann soll auch keine andere Schlampe ihn jemals kriegen!“.

Die Lösung des Problems erschien für sie super easy – Bass Sultan Hengzt einfach abstechen. Also schnappt sie sich ein Messer und geht auf ihre Stalker-Jagd.

Währenddessen schlendert der Rapper gemeinsam mit zwei weiteren Genossen durch Berlin-Schöneberg. Es ist ein schöner Februartag und nichts verspricht Schlimmes.

Als die Stalkerin mit gezücktem Küchenmesser auf die beiden zukommt, kann BSHs Kollege zum Glück schnell genug reagieren und wehrt den Angriff ab.

Hengzt meinte damals, dass ihm die 21-Jährige schon länger bekannt sei, er jedoch niemals gedacht hätte, dass das so ausarten könnte. Als die Polizei dann eintrifft, kommt die Krönung der Story.

Es kommt zu einer Festnahme, doch wer ist in Augen der Polizei per Grundeinstellung der Troublemaker? Natürlich Bass Sultan Hengzt! Also packt die Polizei den Rapper, gemeinsam mit seiner Entourage und nimmt sie mit aufs Revier.

Die Nacht dürfen sie dann erst einmal in der Gesa verbringen, bis sich der Irrtum aufklärt. Nach der Freilassung wollte BSH rechtliche Schritte gegen die Polizei einleiten.

Ob es jedoch dazu gekommen ist, ist mir nicht bekannt.

Werbung

Werbung

Alle Rechte vorbehalten © 2008 - 2017 HipHopHolic.de | Sitemap | Impressum | Re-Design und Entwicklung der mobilen Version von ONLIT
HipHopHolic, hol dir deine tägliche Dosis Hip Hop ab! Das Portal mit den neuesten News, Songs, Videos, Mixtapes, Releases
und Tourdates aus der Welt des Hip Hops. Täglich neu!

Die HipHopHolic App ist endlich da!
Mit einem einfachen Klick auf das jeweilige Icon für Android oder iOS kostenlos herunterladen!
Folge uns auf Facebook!
* Verpasse keine News mehr
* Mach mit bei spannenden Umfragen
* Erfahre über laufende Gewinnspiele
* Werde ein Teil unserer großen Community
Folge uns auf Facebook!
* Verpasse keine News mehr
* Mach mit bei spannenden Umfragen
* Erfahre über laufende Gewinnspiele
* Werde ein Teil unserer großen Community
Die hiphopholic.de App ist endlich da!
Kostenlos herunterladen:
Die hiphopholic.de App ist endlich da!
Kostenlos herunterladen:
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9feTJqMjdmTFBkQT89cmVsMCZhdXRvcGxheT0xIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==
NWA Film Release
NWA Button 2
NWA Button
Sichere dir die ersten Kino-Tickets!
Die hiphopholic.de App ist endlich da!
Kostenlos herunterladen:
Die hiphopholic.de App ist endlich da!
Kostenlos herunterladen:
prime
60DOF x HHH
Werbung
Werbung
GameMuscles
60daysoffitnesslogo
Das neue TRAININGSPROGRAMM von THE GAME!
Werbung
Werbung
Werbung