So wurde Staiger damals von Blokkmonsta ausgeknockt – die ganze Story

Auch wenn man solche Aktionen nicht unbedingt feiern kann, so muss man das einfach bei solchen Stories tun.

Wie ihr schon aus dem Titel lesen könnt, geht es hierbei um den berühmten Vorfall, bei dem Marcus Staiger einen Knockout einstecken musste, nachdem er Blokkmonsta etwas zu sehr provoziert hatte.

„Ich sag, dass Staiger aufs Maul kriegt, war nur ne Frage der Zeit“ rappte schon damals Sido in seiner „2010“ Rap-Zusammenfassung.

Doch was genau ist denn da vorgefallen?

Alles fing damit an, dass Staiger ein Review über Blokkmonsta geschrieben hat. Dieser fühlte sich bereits von diesem Review leicht provoziert und wollte die Sache klären. Also hat er den Journalisten angerufen und bequatschte mit ihm die Sache.

Während des Telefonats soll Staiger jedoch weiter auf Provokation aus gewesen sein, also sah Blokkmonsta die letzte Konsequenz – rüberfahren und vor Ort regeln.

In der Redaktion mit 3 Jungs angekommen, bat Blokkmonsta Staiger raus. Es kamen auch ein paar Mitarbeiter mit raus und einer von denen soll den Rapper dann geschubst haben.

Dieser hat zurückgeschubst und dann ist Staiger dazwischengegangen und schubste anscheinend ebenfalls ein wenig herum.

Dann fiel der Schlag und Staiger zu Boden. Der Journalist soll nach einem Schlag direkt KO gegangen sein.

Blokkmonsta ist weggefahren und hat später noch mit Staiger telefoniert, um sich zu erkundigen, ob er sich irgendwie schwer verletzt hat. Danach war die Sache gegessen.

Diese Darstellung kommt von Blokkmonsta selbst und in diesem Video könnt ihr euch die Story nochmal genauer anhören.

Meint Staiger hier etwa, dass Kollegah Angst vor ihm hat?!