Verschwörungstheorien: PA Sports und der Youtuber „Trau keinem Promi“ im Illuminati-Talk!

Verschwörungstheorien sind mittlerweile ein alter Hut. So glauben einige, die Mondlandung, bei der Neal Armstrong als erster Mensch seinen Fuß auf die steinige Oberfläche des Erdtrabanten setzte, hätte niemals stattgefunden. Andere behaupten, der 11. September 2001, an dem zwei Flugzeuge das World Trade Center zum Einsturz brachten und Tausende Menschen ihr Leben ließen, wäre ein sogenannter „Inside Job“ gewesen, welcher durchgeführt wurde, um den darauffolgenden Krieg zu rechtfertigen. Wieder andere sind der Meinung, John F. Kennedy sei von den eigenen Leuten umgebracht worden.

Der Youtuber „Trau keinem Promi“, welcher sich solchen Themen verschrieben hat, geht Verschwörungstheorien auf den Grund. In einem Gespräch mit dem Rapper PA Sports, der mit bürgerlichem Namen Parham Vakili heißt, ging der Youtuber nun genauer auf das Thema „Okkulte Symbolik im Deutschrap“ ein.

Illuminaten in der Rapszene?

In dem Gespräch der beiden ging es in erster Linie um Politik, Religion und um Handzeichen der Illuminaten, welche der ein oder andere Rapper in seinen Videos vollführt. Auch wenn PA Sports und der Youtuber nicht wirklich auf einen Nenner kamen, so waren sie sich in einem Punkt einig: Sie möchten beide gerne so wenig Steuern wie möglich zahlen!

Hier könnt ihr euch das interessante Gespräch reinziehen:

Wie fandet ihr das Gespräch? Wer hatte eurer Meinung nach die schlagfertigeren Argumente? Lasst es und wissen!

LIES AUCH:
Gzuz Wolke 7 Box – Inhalt, Album, Tracklist

LIES AUCH:
Beef & More - SAVAS vs. EKO: So brutal haben sie sich auseinandergenommen!