AK Ausserkontrolle: SEK-Einsatz um 6.30 Uhr in der Früh!

Der Berliner Musiker AK Ausserkontrolle, welcher mit bürgerlichem Namen Davut Althundal heißt, ist ein Mysterium. Der Gangsta-Rapper, welcher vor seiner Musik-Karriere als Räuber aktiv war und im Zuge dessen die sogenannte Gullideckel-Bande tatkräftig unterstützte, verdeckt sein Gesicht auf Fotos stets mit einem Bandana. Zudem hält er mit privaten Infos meist hinter dem Berg, was für einen Promi doch recht ungewöhnlich erscheint. Aus seiner kriminellen Vergangenheit macht AK jedoch keinen Hehl. Seine Tracks handeln von Einbrüchen, Geldbündeln und Goldketten.

Hier ein Auszug aus „Alles schon gesehen“:

Wir geh’n durch Vitrinen und ruinieren Juweliere / weil wir Uhren lieben / fliehen im Q7 / jetzt schieben Bullen Krise. 

Sondereinsatzkommando stürmt Wohnung

Wie es scheint wecken derartige Texte auch das Interesse der Behörden. Heute gegen 6.30 Uhr durchschlugen Einsatzkräfte die Wohnungstür des Rappers, wodurch dieser unsanft aus dem Schlaf gerissen wurde. In der Insta-Story, welche AK seinen Fans präsentierte, verließen Beamte das Gebäude mit Akten-Ordnern in der Hand, was die Vermutung zulässt, dass womöglich nach belastenden Unterlagen gesucht wurde.

Warum die Polizei dem Rapper einen Besuch abstattete ist bisher nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Hier seht ihr ein Foto der aufgebrochenen Wohnungstür:

LIES AUCH:
Das sind die Besten Rapper Aller Zeiten [Die Große Liste]
LIES AUCH:
Dr. Dre: Der aggressive Aufstieg des Rap-Titanen in 30 fantastischen Fakten