15 kaum bekannte Fakten über Ice Cube

0

Ice Cube ist Moslem, aber nicht religiös

Ice Cube konvertierte zum Islam

In den 90er Jahren konvertierte der Rapper zum Islam. Allerdings besuchte der Rapper nie eine Moschee. Nach eigenen Aussagen genügte es ihm seinen Glauben im Privaten auszuüben.

Das Aufsuchen eines speziellen Gebäudes um mit Gott in Kontakt zu treten, dafür sieht Ice Cube keine Notwendigkeit. Welchen und ob der Rapper vor seiner Konvertierung einen Glauben ausgeübt hat, ist nicht bekannt.

Nachdem Ice Cube eine Familie gegründet hatte, brach er seine Beziehungen zum Islam und der Glaubensgemeinschaft ab. In welchem Glauben er seine Kinder erzieht, ist außerdem nicht bekannt.

Als junger Mann war Ice Cube jedoch tief mit der Nation of Islam verbunden. Er kannte die Anführer persönlich und die Gemeinschaft nutzte seinen Ruhm gerne dazu, um sich selbst ins Rampenlicht zu stellen.

Auch 2008 rappte Ice Cube:

„Me and Allah go back like cronies / I don’t got to be fake, ’cause he is my homie“.

Für Ice Cube gibt es nur einen Gott, doch er bezeichnet sich selbst nicht als eine religiöse Person.

Leave A Reply