Ali As auf Twitter gesperrt, weil er anderen deutschen Rapper als Hundesohn betitelte!

0

Rapper Ali As wurde kürzlich auf Twitter gesperrt, weil er einen anderen deutschen Rapper einen Hundesohn nannte. unangenehme Situation!

Ganz schön blöd gelaufen für Ali As und das ausgerechnet auch noch ihn! Wer sich auf Twitter tummelt und Deutschen HipHop hört, der weiß was wir meinen. Die Tweets von Ali As sind kaum zu überbieten! Er und Money Boy waren jahrelang die Leader der deutschen Rapszene in Sachen Twitter! Niemand außer dem Boy und dem Münchner Rapper waren so aktiv auf der zwitschernden Platform und haben die Masse an Followern unterhalten.

Die Inhalte von Ali As sind oft zynischer Natur, was schon mal für Probleme sorgte. Kürzlich erst wurde er für eine Woche vom Dienst gesperrt, weil er abfällig über den Youtuber Tanzverbot äußerte.

Jetzt ist der Zug abgefahren – Für immer gesperrt!

Zum Leiden seiner Fans und seiner Selbst wurde nun bekannt begeben, dass Ali As endgültig von Twitter aus dem Verkehr gezogen wurde. Grund für den Perma-Ban war eine kleine Streiterei zwischen ihm und einem anderen Untergrund Rapper Namens Harry Quintana. Dieser ist letzten Endes leider eskaliert. Übrigens, ihr könntet Harry Quintana vielleicht sogar kennen! Er war auf dem Hoodtape 3 von Kollegah mit einem Feature vertreten. Damals bekannt als Prinz Harry.

Blöderweise hat dieser Harry vor nicht allzu langer Weile ein neues Tape rausgehauen, in dem er zwei Erfolgsrapper aufs Korn nahm. Einer davon Ali As und der andere ein Kollabo-Partner des Ersteren, der euch vielleicht auch was sagen könnte: MoTrip.

Dass sich Untergrund Rapper gern mal an erfolgreiche Größen aus dem Game vergreifen, ist nichts neues – Aber wieso auch MoTrip?

Der Part auf seinem aktuellsten Track lautete:

„Sonntag 19 Uhr, du willst wissen was ich mach
Ich bündel meinen Hass auf Motrip und Ali As
Ach was, ach Quatsch, ich hab doch gut gelacht
Ich frohlockte als euer Album floppte“

Daraufhin folgte die Beleidigung als Hundesohn!

Sowohl Harry Quintana als auch Ali As sind beides Münchner und deshalb zeigte Letzterer dann auch als Reaktion ein gewisses Interesse am Aufenthaltsort von Quintana. Abgesehen davon, dass er seine Fans danach fragte, wo Harry sich regelmäßig aufhält, titulierte er ihn dann auch noch als Hundesohn. Das war dann wohl der letzte Nagel auf dem Sarg.

Auf Instagram verkündet Ali As das Ende seiner Twitter-Zeit und bedankt sich für die lustige Zeit.

Nebenbei kann man auf dem Screenshot auch den ursprünglichen Tweet sehen, der zur Sperrung führte:

„Der Hundesohn war mir egal aber seit er meinen Namen in den Mund genommen hat soll er verrecken :D“

Comments are closed.